Seit 06:05 Uhr Studio 9

Samstag, 23.06.2018
 
Seit 06:05 Uhr Studio 9

Sein und Streit

17.06.201810.06.2018
Der Moderator Frank Plasberg und die Moderatorinnen Anne Will, Sandra Maischberger und Maybrit Illner (picture alliance/dpa)

Themensetzung der Talkshows in der KritikDie Sache mit dem Framing

Alarmistische Thesen über Flüchtlinge und Muslime bestimmen das Agenda-Setting der AfD – und der Talkshows von ARD und ZDF. Diese Kritik wurde jüngst unüberhörbar laut. Journalisten müsse klar sein, dass sie Wirklichkeit durch ihre Deutungsmuster mitgestalten, kommentiert Nils Markwardt.

Fallrückzieher von Christiano Ronaldo beim Champions-League-Finale Juventus Turin gegen Real Madrid am 3. Juni 2017 (picture alliance / Isabella Bonotto/MAXPPP/dpa)

FußballDie Faszination des Unmöglichen

Der fußballspielende Mensch soll etwas tun, wofür er nicht gemacht ist, sagt der Philosoph Wolfram Eilenberger. Vor allem der Fallrückzieher sei in der Natur nicht vorgesehen, meint FAZ-Herausgeber Jürgen Kaube. Ein Gespräch über den Fußball als Spiel des "Unvermögens".

Seite 1/81
Juni 2017
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Nächste Sendung

24.06.2018, 13:05 Uhr Sein und Streit
Das Philosophiemagazin
Moderation: Stephanie Rohde

Der philosophische Wochenkommentar:
Das Leid Anderer anerkennen
Von David Lauer

Sollen Tiere Rechte haben?
Gespräch mit Bernd Ladwig, Professor für politische Theorie an der FU Berlin

Die philosophische Flaschenpost:
Foucault und die Macht
Von Konstantin Kühn

Religionen

"Mobile Churches" unter CeaușescuKirche auf Schienen
(Foto: Anton Roland Laub)

Eine Stadt ohne Kirchen: So stellte sich Rumäniens Diktator Ceaușescu sein Bukarest vor. Doch sieben überlebten - weil sie auf Schienen in Hinterhöfe verfrachtet wurden. An diese "Mobile Churches" erinnert jetzt eine Ausstellung in Berlin. Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur