Seit 09:05 Uhr Feiertagsmorgen

Montag, 21.05.2018
 
Seit 09:05 Uhr Feiertagsmorgen

Sein und Streit | Beitrag vom 11.03.2018

Sein und Streit - die ganze SendungBraucht die Philosophie wieder Zauberer?

Moderation: Simone Rosa Miller

Beitrag hören Podcast abonnieren
Walter Benjamin (dpa / picture alliance / Heinzelmann)
Walter Benjamin (1892–1940) (dpa / picture alliance / Heinzelmann)

"Zeit der Zauberer" heißt das neue Buch des Gegenwartsphilosophen Wolfram Eilenberger. Darin geht es Revolutionen in der Geistesgeschichte der 20er-Jahre. Wir sprechen mit ihm über diese Hochzeit - und debattieren gemeinsam mit dem Philosophen Michael Plauen über den Zustand der heutigen Philosophie.

Diese Ausgabe von "Sein und Streit" diskutiert mindestens zwei steile Thesen, die erste: Vier große Denker der 1920er-Jahre haben die Philosophie so revolutioniert, wie einst Einstein die Physik. Die zweite: Ganz im Unterschied dazu ist die akademische Philosophie heute auf ihrem historischen Tiefpunkt angelangt. Beide Thesen stammen von unserem Gast, dem Gegenwartsphilosophen Wolfram Eilenberger. Mit ihm besprechen wir sein mit Spannung erwartetes Buch "Zeit der Zauberer" und debattieren in einer gemeinsamen Kontroverse mit dem renommierten Universitätsphilosophen Michael Pauen den Zustand der gegenwärtigen akademischen Philosophie.

Michael Pauen (l.) und Wolfram Eilenberger (r.) im Studio von Deutschlandfunk Kultur (Deutschlandradio / Manuel Czauderna)Michael Pauen (l.) und Wolfram Eilenberger (r.) im Studio von Deutschlandfunk Kultur (Deutschlandradio / Manuel Czauderna)

Religionen

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur