Seit 00:05 Uhr Feature
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 00:05 Uhr Feature
 
 

Fazit / Archiv | Beitrag vom 10.01.2016

Schulz & Böhmerman auf ZDF neoZwei, die die Quadratur des Kreises versuchen

Klaudia Wick im Gespräch mit Eckhard Roelcke

Podcast abonnieren
Olli Schulz, Jan Böhmermann (dpa / picture alliance / Henning Kaiser)
Entertainer Olli Schulz und Jan Böhmermann (dpa / picture alliance / Henning Kaiser)

Am Sonntag Abend wird die erste Folge der neuen Sendung von Jan Böhmermann und Olli Schulz auf ZDF neo zu sehen sein. Eine große Fangemeinde hat sehnsüchtig darauf gewartet. Zu recht?

Jan Böhmermann gehört zu den besten deutschen Talkmastern. Er ist einfallsreich, manchmal geschmacklos und nicht immer politisch korrekt. Zusammen mit Sänger und Moderator Olli Schulz hat er ein neues Talk-Format aus der Taufe gehoben, das an diesem Sonntag zum ersten Mal auf ZDF neo läuft: Schulz & Böhmerman. 

Im Gespräch mit Eckhard Roelcke wird Klaudia Wick über ihre Eindrücke der ersten Sendung sprechen. Das ZDF hat angekündigt, die beiden würden "polemisieren, provozieren, Partei ergreifen" und seien trotzdem "freundlich-charmant". Gelingt den beiden diese Quadratur des Kreises? Vier Folgen sind zunächst geplant. Klaudia Wick wird einschätzen, ob das der Auftakt für eine neue Kultsendung war. 

Hören Sie das gesamte Gespräch in unserer Sendung "Fazit" ab 23:05 Uhr

 

Mehr zum Thema

Frage des Tages - Wieso reagiert der Hiphop so humorlos auf Böhmermann?
(Deutschlandradio Kultur, Kompressor, 30.11.2015)

Kulturpresseschau

weitere Beiträge

Fazit

Zeitz MOCAA in KapstadtEin Museum für Afrika
Das Atrium des neuen MOCAA in Kapstadt (Deutschlandradio / Leonie March )

Zeitgenössische Kunst aus Afrika erlebt seit Jahren einen Boom, aber eine Art Tate Modern oder Guggenheim gab es auf dem Kontinent noch nicht. Nun eröffnet das "Zeitz MOCAA" in Kapstadt, ein ehrgeiziges Projekt, das schon im Vorfeld mit Superlativen auf sich aufmerksam machte.Mehr

"Rasse"-Begriff Ist die italienische Verfassung veraltet?
Luftballons in den Nationalfarben Italiens sind zwischen Statuen nahe der Piazza del Popolo in Rom (Italien) zu sehen.  (Lena Klimkeit, dpa picture-alliance)

Immer öfter operieren rechte Parteien in Italien mit "Rasse", um Zuwanderer und Flüchtlinge zu diffamieren. Deshalb fordern namhafte Wissenschaftler, den Begriff "Rasse" aus der Verfassung zu streichen. Mit guten Chancen, meint der Journalist Thomas Migge.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur