Tonart 16.11.2017

Sandra Hüller vertont Wolfgang HerrndorfSchonungslose Texte voller ZärtlichkeitSandra Hüller im Gespräch mit Martin Böttcher

Beitrag hören Sandra Hüller (imago/Manfred Segerer)Schauspielerin Sandra Hüller 2016 in Cannes (imago/Manfred Segerer)

Vor vier Jahren starb der Schriftsteller Wolfgang Herrndorf. Nun bringt Sandra Hüller Herrndorfs letzten Roman "Bilder deiner großen Liebe" als Konzert auf die Bühne.

"Ich habe Wolfgang Herrndorf eigentlich erst kennen und schätzen gelernt durch die Anfrage zum diesem Stück. Er ist mir vorher eigentlich nicht begegnet. Ich hatte durchaus von 'Tschick' gehört und bin aber dem Roman ein bisschen aus dem Weg gegangen, weil ich den für ein Pop-Phänomen gehalten habe fälschlicherweise. Erst viele später habe ich den gelesen und lieben gelernt. Und auch fast alle anderen Sachen, die er geschrieben hat."

Faszinierend und erzählenswert

An Herrndorf gefalle ihr besonders, "dass er einem so nahekommt", sagte die Schauspielerin Sandra Hüller im Deutschlandfunk Kultur. Das liege wahrscheinlich an der Grundehrlichkeit und Schonungslosigkeit, mit der er Dinge beschreibe, und der darin liegenden Zärtlichkeit.

Die Rolle der Isa in "Bilder deiner großen Liebe" sei faszinierend und erzählenswert, so Hüller weiter. Obwohl immer der Verdacht bestehe, dass eine Verletzung entstehen könnte, überstehe sie die Begegnungen mit Männern und Jungs weitgehend unbeschadet.

Bilder deiner großen Liebe, am 16. und 17.11.2017 in der Volksbühne Berlin.

Mehr zum Thema