Seit 17:07 Uhr Studio 9
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 17:07 Uhr Studio 9
 
 

Russland 1917

100 Jahre Russische Februarrevolution

Februar-Revolution Russland 1917 (Imago/Leemage)

Vor 100 Jahren führte eine Hungerrevolte zu einer landesweiten Revolution in Russland und zur Absetzung des Zaren. Es war der erste Versuch einer Demokratisierung Russlands. Am 8. März beleuchten wir in unserem Thementag die Folgen dieser Revolution.

Aufständige auf dem Newski-Prospekt in Petrograd  im Februar 1917: Der Historiker Helmut Altrichter liefert eine ausführliche Analyse des Revolutionsjahres. (dpa / ria novosti / Schöningh)

Februarrevolution 1917Der gescheiterte Aufstand

Am 8. März 1917 zettelten Frauen im damaligen Petrograd eine Hungerrevolte an, was zu einem Streik der Arbeiter führte und in eine Revolution mündete. Doch die Revolution scheiterte an den übergroßen Aufgaben – und letztlich durch den Putsch der Bolschewiki im Oktober.

Februarrevolution 1917: Ein Soldat der Revolutionsstreitkräfte entfernt ein Emblem des Zarenreiches. (dpa / Ria Novosti)

Februarrevolution 1917Eine Revolution, die keine sein darf

Das Jubiläum der Februarrevolution gleicht in Putins Russland einem Drahtseilakt: Seine Ideologen bewerten das Ereignis als Sieg des historischen Russlands. Gleichzeitig müssen sie die geringste Wertschätzung irgendeines revolutionären Gedankens unterbinden.

Februar 1917: Die Einwohner Petrograds beteiligen sich an Demonstrationen. (dpa / ria novosti)

FebruarrevolutionDas Ende der Zarenherrschaft in Russland

Im Ersten Weltkrieg herrschte Nahrungsknappheit in Russland. Das führte zu Hungerrevolten, so auch in Petrograd. Dort streikten Arbeiter aus Protest, was eine landesweite Revolution auslöste, die letztlich die Zarenherrschaft beendete.

Die Schriftstellerin Alina Bronsky (Julia Zimmermann)

Alina BronskyStarke Frauen - am Herd und auf den Barrikaden

Als Teenager kam sie mit ihren Eltern in die Bundesrepublik: Alina Bronsky stellt besondere Frauenfiguren in den Mittelpunkt ihrer Romane. Wie sie über die Umwege Medizin und Werbung zur Literatur kam, erzählt uns die deutsch-russische Autorin im Interview.

Eine junge Frau am 21. Januar 2017 in Brüssel beim Protestmarsch Women's March gegen Trump - und gegen Sexismus und Gewalt (picture alliance/dpa/Bruno Fahy)

Eva von Redecker"Frauen sind die Proletarier von heute"

In diesem Jahr fallen am 8. März der Frauentag und der 100. Jahrestag der russischen Februarrevolution zusammen. Aus diesem Anlass haben wir mit Eva von Redecker über die Rolle der Frauen in der Geschichte der Revolutionen gesprochen.

Russische Kommunisten marschieren zum 95. Jahrestag der Oktoberrevolution am 7. November 2014 in Moskau.  (imago / Russian Look)

RusslandRevolutionsgedenken mit Widersprüchen

Vor 100 Jahren fand in Russland die Februarrevolution statt, die von der bolschewistischen Oktoberrevolution abgelöst wurde. Wie man das Jubiläumsjahr in Russland begehen soll, darüber wird leidenschaftlich gestritten.

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur