Seit 19:05 Uhr Konzert
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 19:05 Uhr Konzert
 
 

Aktuell / Archiv | Beitrag vom 25.04.2016

Reihe über europäische BestsellerEuropa: Was liest du?

Ein Frau schaut sich auf der Leipziger Buchmesse (2016) Literatur an. (dpa / picture alliance / Jens Kalaene)
Auf der Suche nach Lesefutter. (dpa / picture alliance / Jens Kalaene)

Bestseller erzählen viel über das Land, in dem sie geschrieben worden sind. Deshalb fragen wir Buchhändler, Verleger und Literaturkritiker in ganz Europa, welche Bücher aus ihrem Land gerade besonders erfolgreich sind.

Es gibt immer wieder Bücher, die eine längere Halbwertzeit haben als andere. Sie halten sich über Wochen, manchmal über Monate hinweg in den Bestsellerlisten und im Feuilleton wird gelobt, diskutiert und gestritten. In Deutschland ist das zum Beispiel Dörte Hansens Heimatroman "Altes Land", Peter Wohllebens Sachbuch über "Das geheime Leben der Bäume" oder zuletzt Thilo Sarrazins Polemik "Wunschdenken" – alles Bücher, die viel über das Land erzählen, in dem sie geschrieben worden sind.

Grund genug, um sich einmal umzuhören, welche Geschichten sich hinter erfolgreichen Titeln in anderen europäischen Ländern verbergen. Deutschlandradio Kultur hat mit Buchhändlern, Kritikern und Literaturwissenschaftlern in ganz Europa gesprochen und nachgefragt: "Was liest du?"

Die Antworten gibt es täglich in "Studio 9 am Morgen", in der "Lesart" und in "Fazit", vom 25.4. bis 22.5.

Die Länder und ihre Bestseller im Überblick:

Belgien
Steven van Ammel vom Literaturhaus Passa Porta in Brüssel hat uns empfohlen:
Lize Spit: "Het smelt" (dt. "Es schmilzt")
Ein flämischer Debütroman über eine junge Frau und ihr Verhältnis zu ihrem Heimatdorf
noch nicht auf Deutsch erschienen

Bulgarien
Nadezhda Petrova, Buchhändlerin in Sofia, hat uns empfohlen:
"Die Festung von Kalun Agha" von Georgi Bozhinow
historischer Roman aus der Zeit, als Bulgarien noch von den Osmanen beherrscht wurde
noch nicht auf Deutsch erschienen

Dänemark
Buchhändler Nils Rasmussen aus Kopenhagen hat uns empfohlen:
Carsten Jensen: "Den første sten"
dänischer Roman über den Afghanistan-Krieg
noch nicht auf Deutsch erschienen

Estland
Janne Andresoo, Direktorin der Estnischen Nationalbibliothek, hat uns empfohlen:
Valdur Mikita: "Lingvistiline mets" (dt."Der linguistische Wald")
ein Buch über die estnische Sprache und die Frage, was die Esten ausmacht
noch nicht auf Deutsch erschienen

Finnland
Buchhändler Joose Siira aus Helsinki hat uns empfohlen:
Tommi Kinnunen: "Lopotti"
Roman über zwei Außenseiter, das Dorf und die Großstadt
noch nicht auf Deutsch erschienen

Frankreich
Buchhändler Guillaume LeDouarre aus Paris hat uns empfohlen:
Olivier Bourdeaut: "En attendant Bojangles"
Roman über einen Mann, der ein großes Kind geblieben ist. Er erinnert sich an seine Kindheit und an seine Eltern, deren Leben eine ständige Party war - so beschwingt wie "Mr. Bojangles" von Nina Simone.  Mit leichter Hand erzählt, hat schon gefühlt halb Frankreich das Buch gelesen.
noch nicht auf Deutsch erschienen

Großbritannien
Journalist York Membery von der "Daily Mail" in London hat uns empfohlen:
Lee Child: "Make me"
der neue Roman aus der extrem erfolgreichen Reihe über den ehemaligen Militärpolizisten Jack Reacher (bereits Folge 20!)
noch nicht auf Deutsch erschienen, soll aber noch 2016 bei Blanvalet kommen

Italien
Buchhändler Dario von der Buchhandlung AltroQuando hat uns empfohlen:
Elena Ferrante: "L’amica geniale" (Meine geniale Freundin)
Roman über zwei Freundinnen aus Neapel, der erste Teil einer ganzen neapolitanischen Saga.
Wird im Herbst bei Suhrkamp auf Deutsch erscheinen.

Kroatien
Seid Serdarevic, Leiter des kroatischen Verlags "Fraktura", hat uns empfohlen:
Miljenko Jergović: "Sarajevo, plan grada" (dt. "Sarajevo, der Stadtplan")
halb fiktive, halb reale Erinnerungen an die Stadt Sarajevo
noch nicht auf Deutsch erschienen

Lettland
Undine Adamaite, Kulturjournalistin aus Riga, hat uns empfohlen:
Māris Bērziņš: "Svina garša" (dt. "Der Bleigeschmack")
historischer Roman, der in den 30er- und 40er-Jahren in Lettland spielt: ein junger Malerbursche zwischen den Invasionen der Nazis und der Sowjets
noch nicht auf Deutsch erschienen

Luxemburg
Fernand Ernster, Buchhändler, hat uns empfohlen:
"Zuppermänner" von Guy Rewenig
kleine satirische Geschichten auf Letzeburgisch

Niederlande
Fabiaan Paagman, Buchhändler aus Den Haag, hat uns empfohlen:
Alexander Münninghoff: "De stamhouder" (dt. "Der Stammhalter") Familienchronik. Autor arbeitet darin seine Familiengeschichte auf - Vater, der sich freiwillig der Waffen-SS anschloss
noch nicht auf Deutsch erschienen

Polen
Anna Sekielska vom Verlag "Od Deski Do Deski"" (dt. "Von Brett zu Brett") hat uns empfohlen:
Łukasz Orbitowski: Inna Dusza (dt. "Die andere Seele") 
ein Roman über einen kriminellen jungen Mann im Polen der 90er Jahre
noch nicht auf Deutsch erschienen

Portugal
Buchhändler José Pinho aus Obidos hat uns empfohlen:
Gonçalo M Tavares: "O Torcicologologista, Excelência" (dt. "Der Steifhalsologist, Exzellenz’")
absurde Dialoge über das gesellschaftliche Zusammenleben in Portugal
noch nicht auf Deutsch erschienen

Rumänien
Literaturkritiker Marius Chivu aus Bukarest hat uns empfohlen:
Mircea Cartarescu: "Solenoid" (dt.: Magnetspule)
Roman über einen Lehrer, der der tristen Realität des Kommunismus entfliehen will
noch nicht auf Deutsch erschienen

Schweden
Literaturkritikerin Marie Lundström aus Stockholm hat uns empfohlen:
Lars Lerin: "Axels tid" (dt.: Axels Zeit)
wahre Geschichten über das Leben auf dem Land in Schweden, so wie es in den 40er-, 50er Jahren war
noch nicht auf Deutsch erschienen

Slowenien
Rok Zavrtanik, Direktor des Verlags "Sanje" aus Ljubljana hat uns empfohlen:
Matej Šurc: "Betrogenes Slowenien"
Sachbuch über die Geschichte der slowenischen Unabhängigkeit, über korrupte politische und wirtschaftliche Eliten und Waffenhandel im großen Stil
noch nicht auf Deutsch erschienen

Spanien
Buchhändler Alberto Ubedas aus Madrid hat uns empfohlen:
Mario Vargas Llosa: "Cinco esquinas" (dt. "Fünf Ecken")
Roman über die 90er-Jahre in Peru unter der Präsidentschaft von Alberto Fujimori
soll im Oktober in deutscher Übersetzung bei Suhrkamp erscheinen

Tschechien
Jan Kanzelsberger, Leiter der tschechischen Buchhandelskette "Kanzelsberger" in Prag, hat uns empfohlen:
Marie Doležalová: "Kafe a cigárko" (dt. "Kaffee und Zigarre")
die beliebte tschechische Bloggerin und Schauspielerin erzählt bunte Geschichten aus ihrem Leben
noch nicht auf Deutsch erschienen

Ungarn
Buchhändlerin Éva Rédei aus Budapest hat uns empfohlen:
Gábor Görgey: "A kivégzés éjszakája"
(dt.: Die Nacht der Vernichtung)
ein Buch über die ungarische Mitschuld am Holocaust
noch nicht auf Deutsch erschienen

Portugal
Buchhändler José Pinho hat uns empfohlen: 
Gonçalo M Tavares: "O Torcicologologista, Excelência"
(dt. "Der Steifhalsologist, Exzellenz’")
absurde Dialoge über das gesellschaftliche Zusammenleben in Portugal
noch nicht auf Deutsch erschienen

Mehr zum Thema

Buchempfehlungen April 2016 - Lesetipps der Literaturredaktion
(Deutschlandradio Kultur, Lesart, 06.04.2016)

Buchempfehlungen Januar 2016 - Lesetipps der Literaturredaktion
(Deutschlandradio Kultur, Lesart, 04.01.2016)

Lesetipps der Literaturredaktion - Buchempfehlungen Dezember 2015
(Deutschlandradio Kultur, Lesart, 01.12.2015)

Studio 9

Köstliche Entdeckung Das neue Bier-Glück: Hordenin für alle
Graffiti eines Biertrinkers an einer Hauswand (imago stock&people / Steinach)

Bier macht glücklich, hat der Wissenschaftler Thomas Sommer herausgefunden. - Was sich wie eine Binsenweisheit anhört, ist eine kleine Forschungssensation. Hordenin heißt der Bier-Inhaltsstoff, der im Gehirn für fröhlichen Aufruhr sorgt. Und noch etwas: Man muss sich dafür nicht besaufen.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur