Seit 13:07 Uhr Länderreport
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 13:07 Uhr Länderreport
 
 

Programm: Vor- und Rückschau

Seit 13:07 Uhr

Länderreportaufnehmen

Moderation: André Hatting

125 Jahre künstlerische Freiheit. Die Kolonie Ahrenshoop
Ein Dorf auf dem Darß verzaubert die Maler
Von Alexa Hennings

Künstlerkolonie Worpswede. Zwischen Kunst und Kommerz
Von Almut Knigge

Die Kolonie Ahrenshoop
Der Legende nach ist ein Spaziergang schuld: Der Maler Paul Müller-Kaempff und sein Kollege Oskar Frenzel stolpern zufällig über das unscheinbare Fischerdorf. Es ist der Anfang der Künstlerkolonie Ahrenshoop. Das kleine Dorf wird zum großen Refugium. Auch zu DDR-Zeiten. Der ‚Länderreport‘ erzählt die bewegte Geschichte der Kolonie am Beispiel der Künstlerfamilie Löbers. Sie lebt bis heute im ältesten Haus des Seebads.

Tagesprogramm Donnerstag, 17. August 2017
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Neue Musik

Ackerstadtpalast Berlin
Aufzeichnung vom 02.07.2017

20 Jahre ensemble mosaik

Johan Svensson
"Down" für Violine und Elektronik

Liza Lim
"Gyfu" (Gift) für Oboe

Mathis Mayr/Niklas Seidl
"PROJEKT 2" für zwei Violoncelli und Elektronik

Enno Poppe
"Fell" für Schlagzeug solo

Ann Cleare
"eyam iii" für Bassflöte

Stefan Prins/Simon Strasser/Roland Neffe
"PROJEKT 4" für Elektronik, Oboe und Schlagzeug

ensemble mosaik

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Rock
Moderation: Christian Graf

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen

05:30 Nachrichten

05:50 Kalenderblatt

Vor 75 Jahren: Die französische Schriftstellerin Irène Némirovsky gestorben

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Pfarrer Hannes Langbein
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

06:40 Aus den Feuilletons

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Facebook: Eine Individualitätsattrappe
Von Adrian Lobe

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Zerstörung von Kulturgütern: Entschädigungen für Moscheen und Mausoleen?
Gespräch mit Professor Markus Hilgert, Direktor des Vorderasiatischen Museums der Staatlichen Museen zu Berlin

08:00 Nachrichten

08:20 Frühkritik

Filme der Woche:
'The Promise' und 'Bullyparade - Der Film'
Vorgestellt von Anke Leweke

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Swing Time" von Zadie Smith
Rezensiert von Sigrid Löffler

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Im Gespräch

Herr der Maden
Ulrike Timm im Gespräch mit Mark Benecke, Kriminalbiologe

Er ist bekannt dafür, Menschen mit Maden und Schaben zu überraschen: Der Kriminalbiologe Mark Benecke ist einer der ungewöhnlichsten Wissenschaftler Deutschlands - trotz seines auffälligen Auftretens und seiner hohen Medienpräsenz wird er nach wie vor als ernsthafter Sachverständiger bestellt, um den Verwesungsgrad von Leichen festzustellen.
Mark Beneckes Rang als forensischer Entomologe, als Spezialist für Insekten, die zur Verbrechensaufklärung benutzt werden, ist unbestritten. Er hat Jahrhunderte alte Mumien in einer Gruft im sizilianischen Palermo erforscht. Gleichzeitig ist der 46-jährige Experte für fast jedes wissenschaftliche Thema, insbesondere liegen ihm die Aufklärung parapsychologischer Phänomene wie Spuk, Marienerscheinungen und spontane Blutungen am Herzen. Dabei sieht er sich selbst nicht als großen Grusel-Fan.
Seine Haut schmücken mehr als 100 Tattoos, die jetzt im Museum zu sehen sind. Als Kind hat er von den Gästen zuhause erst einmal Fingerabdrücke genommen. Seine Sherlock Holmes Bücher sollte er später im Auftrag der gleichnamigen Gesellschaft auf die Richtigkeit der darin genannten Ermittlungsmethoden überprüfen. Mark Benecke, der auch einmal als Trainer auf der "Leichen-Farm“ des FBI in Tennessee gearbeitet hat, publiziert zahlreiche populärwissenschaftliche Bücher und Artikel in Fachzeitschriften, die sehr oft das erforschen, was für die meisten Menschen weit jenseits der Ekelgrenze liegt.
Was ist das Faszinierende am Verwesungsprozess? Warum gibt es keinen perfekten Mord? Wieso hilft es den Angehörigen, über die sachlichen Details eines Verbrechens zu sprechen? Diese und viele andere Fragen beantwortet Mark Benecke.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:07 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Andrea Gerk

Aus den Listen:
"Sieh mich an" von Mareike Krügel
Gespräch mit Julia Riedhammer

Männerschwarm: 25 Jahre schwule Literatur
Gespräch mit Joachim Bartholomae

Lyriksommer
Lieblingsgedichte: Udo Walz liest "Ick sitze da und esse Klops"

"Das Inzest-Tagebuch" von Anonyma
Rezensiert von Arno Orzessek

Gerd Brendel liest Musik: "Mountain to move" von Nick Malvey

11:00 Uhr

Nachrichten

11:07 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Mathias Mauersberger

Musikmesse c/o pop: Was passiert mit dem Geld vom Bund?
Gespräch mit c/o Pop Geschäftsführer Norbert Oberhaus

Urban Storyteller mit Geist und Stil: Ghostpoet mit "Dark days and Canapés"
Von Martin Risel

11:30 Musiktipps

11:35 Weltmusik

Musizieren mit Profis:
"Bandakademien" in Folk und Weltmusik
Gespräch mit Wolfgang Meyering

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Ulrike Hermann, taz
Moderation: Anke Schaefer

13:00 Uhr

Nachrichten

13:07 Uhr

Länderreportaufnehmen

Moderation: André Hatting

125 Jahre künstlerische Freiheit. Die Kolonie Ahrenshoop
Ein Dorf auf dem Darß verzaubert die Maler
Von Alexa Hennings

Künstlerkolonie Worpswede. Zwischen Kunst und Kommerz
Von Almut Knigge

Die Kolonie Ahrenshoop
Der Legende nach ist ein Spaziergang schuld: Der Maler Paul Müller-Kaempff und sein Kollege Oskar Frenzel stolpern zufällig über das unscheinbare Fischerdorf. Es ist der Anfang der Künstlerkolonie Ahrenshoop. Das kleine Dorf wird zum großen Refugium. Auch zu DDR-Zeiten. Der ‚Länderreport‘ erzählt die bewegte Geschichte der Kolonie am Beispiel der Künstlerfamilie Löbers. Sie lebt bis heute im ältesten Haus des Seebads.

14:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:07 Uhr

Kompressoraufnehmen

Das Kulturmagazin
Moderation: Timo Grampes

Frage des Tages:
Wie agiert die BDS-Kampagne?
Gespräch mit Tim Aßmann

Berlin Atonal
Gespräch mit dem Fotografen und Musiker Wolfgang Tillmans

Zwei Meilensteine des Martial Arts-Kinos kommen neu restauriert ins Kino
Gespräch mit Anke Leweke

Potential zur Kulturrevolution: ein Akku, der mit Blut, Schweiß und Tränen läuft
Gespräch mit Enno Park

Die Allesmacherin? Die Dokumentarfilme von Helke Misselwitz im Potsdamer Filmmuseum

14:30 Kulturnachrichten 

Von Britta Bürger

15:00 Uhr

Kakaduaufnehmen

15:00 Nachrichten für Kinder 

15:05 Quasseltag 

Quasseln über die Ferien und den Urlaub
Moderation: Tim Wiese
08 00 22 54 22 54

15:30 Uhr

Tonartaufnehmen

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Carsten Rochow

Urban Storyteller mit Geist und Stil: Ghostpoet mit "Dark days and Canapés"
Von Martin Risel

Das Leben des legendären Rock-Produzenten Conny Plank kommt ins Kino
Gespräch mit Conny Planks Sohn Stephan Plank

Alternativkultur: Hamburgs Golden Pudel Klub überlebt dank Millionär
Gespräch mit dem Mäzen Holger Cassens

16:00 Nachrichten 

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:07 Uhr

Studio 9aufnehmen

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Nicole Dittmer und Julius Stucke

17:30 Kulturnachrichten 

Von Britta Bürger

17:50 Typisch deutsch? 

Mittagspause
Von Matthias Baxmann und Matthias Eckoldt

18:00 Nachrichten 

18:30 Uhr

Weltzeitaufnehmen

Standort Westjordanland - Die palästinensische Start-up Szene in Ramallah
Von Philipp Eins

Moderation: Andre Zantow

Nicht nur in Israel, auch in den palästinensischen Autonomiegebieten setzt man auf die IT-Branche. Ein Vorbild ist der Start-up Gründer Faris Zaher aus Ostjerusalem. Nach seinem Hochschulabschluss in Hong Kong gründete der inzwischen 30-Jähri-ge Yamsafer, ein Hotelbuchungsportal für den Nahen Osten. Das Projekt wurde ein voller Erfolg, Yamsafer beschäftigt mittlerweile 70 Mitarbeiter in Ramallah. Viele junge Gründer versuchen nun, ebenfalls etwas auf die Beine zu stellen.

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:07 Uhr

Zeitfragen. Forschung und Gesellschaftaufnehmen

Magazin
Moderation: Eva Raisig

Wechselhaftes Selbst - Psychologen verabschieden die Idee stabiler Identitäten
Von Lydia Heller

Beichte, Verhör, Anamnese - Die Entwicklung des Forschungsinterviews
Von Dörte Fiedler

19:30 Zeitfragen. Feature 

Der Stern, von dem wir leben
Die Sonne und ihre Rätsel
Von Dirk Lorenzen
(Wdh. v. 03.03.2016)

Seit Jahrmilliarden ermöglicht die Sonne mit ihrem Licht und ihrer Wärme das Leben auf der Erde. In ihrem Innern läuft ein gigantischer Reaktor, der bei 15 Millionen Grad Celsius Wasserstoff zu Helium verschmilzt - und dabei Unmengen an Energie freisetzt. Doch unsere Sonne ist alles andere als ruhig: In den äußeren Schichten pulsieren Magnetfelder, auf der Oberfläche brodeln die Gasmassen und immer wieder schießen gewaltige Explosionen ins All. Die Astronomen rätseln, was genau in der Sonne vor sich geht. Noch immer ist unklar, wieso sie alle elf Jahre besonders aktiv ist. Manche Experten fürchten, ein besonders starker Strahlungsausbruch könnte die Satelliten in der Erdumlaufbahn zerstören und unsere technische Zivilisation lahm legen. Zudem ist offen, welche Rolle die Sonne für das Klima auf der Erde spielt. Dutzende Observatorien auf der Erde und im All haben den Stern vor unserer Haustür im Blick - doch der wird mit jeder neuen Beobachtung nur um so rätselhafter.

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:03 Uhr

Konzertaufnehmen

BBC Proms
Royal Albert Hall London
Aufzeichnung vom 02.08.2017

Johann Sebastian Bach/Igor Strawinsky
Choral-Variationen über “Vom Himmel hoch” BWV 769 für Chor und Orchester

Maurice Ravel
„Shéhérazade“, Drei Gedichte für Sopran und Orchester

John Adams
“Naïve and Sentimental Music” für Orchester

Marianne Crebassa, Mezzosopran
Philharmonia Voices
Philharmonia Orchestra
Leitung: Esa-Pekka Salonen

22:00 Uhr

Chormusikaufnehmen

The Rhythm of Life
Werke von Henry Purcell, Edvard Grieg, John Rutter, Felix Mendelssohn Bartholdy u.a.

Ulmer Spatzen Chor
Leitung: Hans de Gilde

22:30 Uhr

Studio 9 kompaktaufnehmen

Themen des Tages
Moderation: Axel Flemming

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:05 Uhr

Fazitaufnehmen

Kultur vom Tage
Moderation: Vladimir Balzer
u.a. Lyriksommer

23:30 Kulturnachrichten 

Von Gabi Wuttke

Juni 2017
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Radiorecorder

Unsere Empfehlung heute

Pop-Kultur FestivalWie agiert die BDS-Kampagne?
Der Rapper Graf Fidi und die Tänzerin Kassandra Wedel auf der Bühne beim Panel "Freaks, Cyborgs, Prototyps" von Deutschlandradio Kultur 2016 auf dem Festival Pop-Kultur in Berlin

Vier arabische Acts haben ihren Auftritt beim Berliner Pop Kultur Festival abgesagt. Der Grund ist ein Boykottaufruf der BDS-Kampagne, die dem Festival eine Zusammenarbeit mit der israelischen Botschaft vorwirft. Tatsächlich ist diese lediglich an den Reisekosten der Musiker beteiligt. Wir sprechen mit Israel-Korrespondent Tim Aßmann über die Kampagne.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Kalenderblatt

150. Geburtstag des Malers Emil NoldeEin Mann der Paradoxe
Ein Mann steht am im Städel Museum in Frankfurt am Main vor Emil Noldes Meisterwerk "Das Leben Christi (1911/12)". (picture alliance / dpa / Arne Dedert)

Malerei von Emil Nolde, das war lange Zeit Kunst für alle: zugänglich und doch modern. Obwohl Nolde ein früher Anhänger Hitlers war, war sein Werk in der NS-Zeit als "entartete Kunst" verfemt. In der Bundesrepublik wurde Noldes expressives Werk zur Staatskunst.Mehr

weitere Beiträge

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Breitband

(Bild: Deutschlandradio)
Im Internet vervielfältigen sich neue Inhalte, Formen und Vertriebswege. Darüber hinaus beschleunigt die Digitalisierung die Konvergenz der traditionellen Kanäle Zeitung, Hörfunk und Fernsehen. Breitband ist ein wöchentliches, aktuelles Magazin, das diese vielschichtigen Prozesse aufzeigt, analysiert und einordnet.

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur