Seit 01:05 Uhr Tonart
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 01:05 Uhr Tonart
 
 

Lesart / Archiv | Beitrag vom 03.12.2016

Problemfall SchuleMehr Erziehung, weniger Toleranz?

Moderation: Maike Albath

Podcast abonnieren
Symbolbild zum Thema Randgruppen bzw. gewaltbereite Jugendliche, Gewalt bei Jugendlichen: Ein 14-jähriger Jugendlicher hat einen nur ein Jahr älteren Jungen am Hals gepackt und drückt ihn in eine Ecke. Aufgenommen am Sonntag (10.12.2006) in Lichtenfels (Oberfranken). Foto: Marcus Führer dpa/lby  (picture alliance/dpa/Marcus Führer)
Schüler prügeln sich am auf dem Schulhof eines Gymnasiums (picture alliance/dpa/Marcus Führer)

Pöbelnde Schüler und Kinder, die notorisch den Unterricht stören oder Lehrer beschimpfen: Wir stecken in der Toleranzfalle, glaubt der Ex-Lehrer Axel Becker. Die Autorin Sefika Garibovic wiederum plädiert für mehr Zuwendung. Wie viel Erziehung brauchen Kinder?

Cover - Axel Becker: "Die Toleranzfalle" (Beltz Verlagsgruppe)Cover - Axel Becker: "Die Toleranzfalle" (Beltz Verlagsgruppe)Der Brandbrief der Lehrer der Rütli-Schule führte bereits 2006 zu einer breiten Diskussion über die Überforderung der Lehrer, über Schüler außer Rand und Band - nur hat sich anscheinend wenig geändert: In Deutschland fehlen Lehrer, Sozialarbeiter, Psychologen, es fehlen Fortbildungsangebote für Lehrer und es fehlt natürlich Geld für die Schulen.

Sollen wir diese Situation einfach hinnehmen? Das fragt der ehemalige Lehrer und Moderator für Gewaltprävention Axel Becker in seinem Buch "Die Toleranzfalle. Was grenzenlose Liberalität uns und unseren Kindern antut".

Problemkindern kann mit konsequenter Erziehung geholfen werden

Sefika Garibovic erklärt am Beispiel der Schweiz, das Geld aber auch nicht immer die Lösung ist. Einen leidenschaftlichen Appell für mehr Verantwortung und Erziehung, für mehr Liebe und Zuwendung formuliert Garibovic in ihrem neuen Buch "Konsequent Grenzen setzen. Vom Umgang mit schwierigen Jugendlichen".

Cover - Sefika Garibovic: "Konsequent Grenzen setzen" (Orell Füssli Verlag)Cover - Sefika Garibovic: "Konsequent Grenzen setzen" (Orell Füssli Verlag)Ihre These: Schwierigen Kindern und Jugendlichen fehlt es nicht an Therapien, sondern an Erziehung. Sie beschreibt in ihrem Buch, wie mit konsequenter Erziehung Problemkindern und Problemjugendlichen geholfen werden kann. Beide Autoren geht es um die Vermittlung von Werten und um einen respektvollen Umgang - im Alltag und in der Schule.

Toleranz, Liberalität, Freiheit: Wie viel Erziehung brauchen Kinder? Darüber diskutieren Axel Becker, Sefika Garibovic und Jens Dirksen, Kulturchef der WAZ. Moderation: Maike Albath, Deutschlandradio Kultur.







Axel Becker: "Die Toleranzfalle. Was grenzenlose Liberalität uns und unseren Kindern antut"
Beltz Verlagsgruppe, Weinheim 2016
280 Seiten, 19,95 Euro

Sefika Garibovic: "Konsequent Grenzen setzen. Vom Umgang mit schwierigen Jugendlichen"
Orell Füssli Verlag, Zürich 2016
144 Seiten, 17,95 Euro

Mehr zum Thema

Live von der didacta - Gewalt in der Schule im Keim ersticken
(Deutschlandfunk, Campus & Karriere, 18.02.2016)

Berlin - Abitur am Campus Rütli
(Deutschlandfunk, Campus & Karriere, 02.07.2014)

Lesart

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur