Seit 13:05 Uhr Sein und Streit
 

Sonntag, 19.11.2017

Populismus im Aufwind

Deutsch-französische Reportagen

Wegweiser nach deutschland und nach Frankreich , aufgenommen in Schengen in Luxemburg am 07.03.2016. Signs after Germany and after France Date in Schengen in Luxembourg at 07 03 2016 (imago stock&people)
Autobahnabfahrt Sollar Valley in der Region Bitterfeld (dpa / picture alliance / Marc Tirl)

Region um BitterfeldJobs - aber nicht für jeden

Es gibt wieder Arbeit rund um Bitterfeld, ehemals berühmt und berüchtigt für die ostdeutsche Chemie. Das heißt aber nicht, dass Arbeit finden einfach wäre. Denn für die Jobs braucht man in der Regel eine hohe Qualifikation.

Metro-Station in Paris (imago/allOver-MEV)

Arbeit 4.0 in ParisProtestwähler aus Zukunftsangst

Roboterarme, 3D-Drucker, selbstfahrende Metros: In der Arbeitswelt 4.0 werden immer mehr Aufgaben automatisiert erledigt. Ist die Digitalisierung ein Jobkiller? Das fürchten nicht wenige Franzosen - und es hat auch Auswirkungen auf ihre Wählerstimmen.

Studio 9

Umstrittene Ausstellung in BerlinTapfere Drogenhändler?
Ein vorläufig festgenommener, mutmaßlicher Drogenhändler steht am 10.02.2014 in Handschellen vor einem Polizeiwagen in Berlin und lässt sich von einem Polizisten die Jacke schließen. Bei einer Razzia rund um den Görlitzer Park in Kreuzberg überprüfte die Polizei 49 Personen und leitete neun Strafermittlungsverfahren wegen Drogenhandels ein. Insgesamt wurden 69 kleine Drogentütchen, vier Ampullen mit Amphetaminen und drei Kugeln Heroin beschlagnahmt. Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa | Verwendung weltweit (picture alliance / dpa / Bernd von Jutrczenka)

In Berlin eröffnet demnächst im Bezirksmuseum Friedrichshain-Kreuzberg eine Ausstellung über afrikanische Drogendealer. Der US-Amerikaner Scott Holmquist porträtiert dort Menschen, die zum Beispiel im Görlitzer Park Drogen verkaufen. Selbst Toleranten ist das zu viel.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur