Seit 18:30 Uhr Hörspiel

Sonntag, 20.05.2018
 
Seit 18:30 Uhr Hörspiel

Album der Woche / Archiv | Beitrag vom 12.04.2010

Pop: "Von Humboldt Picnic" von Mardi Gras.BB

Cover "Von Humboldt Picnic" von Mardi Gras.BB (Hazelwood Vinyl Records)
Cover "Von Humboldt Picnic" von Mardi Gras.BB (Hazelwood Vinyl Records)

Das Mannheimer Bandkollektiv Mardi Gras.BB besteht seit fast 20 Jahren und machte sich bereits weit über die Landesgrenzen hinaus einen Namen durch seine klassische New-Orleans-Brass-Band-Besetzung und seinen zum Teil unkonventionellen Stilmix. Auf dem neunten Album "Von Humboldt Picnic" wandert die zwölfköpfige Band um Sänger Jochen "Doc" Wenz auf den Spuren Alexander von Humboldts und spannt einen musikalischen Bogen von Frankreich, Afrika, Südamerika bis hin zum Orient.

Label: Hazelwood Vinyl Plastics / Rough Trade Bestellnummer: HAZ 070

Die Meinung unserer Musikkritiker:

Fragen nach ihrer Qualität fegen Mardi Gras.BB für gewöhnlich mit ihrem Spielwitz und der puren Energie ihres Gebläses hinweg. Man muss diese Band einfach lieben oder man findet keinen Zugang zu ihr. So war es bisher. Denn jetzt überraschen die Mannheimer mit einer Platte, die eher nach Understatement klingt. Fein ziselierte Arrangements mit Balalaika und Sitar, arabische Grooves und französisches Chanson treffen auf den Klang, den sich Jules Verne zu seinen Reisen um die Welt in 80 Tagen vorstellte. Mardi Gras.BB brauchen gerade einmal 40 Minuten dafür und entführen uns mit ihrer Musik in eine schrillbunte Jahrmarktbude vor 100 Jahren. Dass sie dabei immer sie selbst bleiben und auch durchaus heutig, das ist die große Qualität der Band, die man sonst in der modernen Musikszene so kaum findet.
(Thorsten Bednarz)

Mardi Gras, der "Fette Dienstag" vor dem Beginn der Fastenzeit, ist ein ausgelassenes Fest nicht nur in New Orleans. So lebensfroh, mitreißend und vielfältig wie die Feiern zu diesem letzten Tag des Karnevals an den verschiedensten Orten dieser Welt, ist auch das neue Album "Von Humboldt Picnic" von der "Mardi Gras.BB" aus Mannheim. Ein "Picnic" das wohl auch einem weltoffenen Mann wie Alexander von Humboldt gefallen hätte und einen "Karnevalsverweigerer" wie mich, beim Hören, in Begeisterung versetzt.
(Wolfgang Meyering)

Album der Woche

Album der WochePopmusik in Reinform
Die Sängerin Sia Furler. (picture alliance / dpa)

Für zahlreiche Künstler hat sie schon Hits geschrieben, jetzt kümmert sie sich auch um ihre eigene Karriere: Auf ihrer neuen Platte "1000 Forms of Fear" setzt sich Sia mit ihren Ängsten auseinander.Mehr

PopmusikGereifter Weltstar
Das Cover des Albums "Ultraviolence" von Lana Del Rey (UMD/ Vertigo Berlin) (UMD/ Vertigo Berlin)

Mit ihrem Youtube-Hit "Video Games" wurde die US-Amerikanerin Lana Del Rey im Jahr 2011 über Nacht zum Weltstar. Auf ihrem neuen Album "Ultraviolence" zeigt sich die Sängerin von einer reiferen Seite.Mehr

weitere Beiträge

Radiofeuilleton - Musik

Neo-CountryFamilienangelegenheiten
(Galileo Music Communication )

Carper Family will auf seinem neuen Album eigene Vorstellungen von Country-Musik umsetzen. Dafür gräbt das Trio aus Austin in Texas alte Traditionals aus und vertraut auf die Magie akustischer Instrumente.Mehr

Blues-RockZurück in die frühen 70er
Album-Cover: "Great Western Valkyrie" von Rival Sons (Earache Records)

Auch mit ihrem neuen Album "Great Western Valkyrie" begleitet der Hörer die kalifornische Rockband Rival Sons auf eine Reise in die Vergangenheit und landet in den frühen 70er-Jahren. Ungefähr in der Zeit, als Led Zeppelin, Deep Purple und Bad Company ihre großen Erfolge feierten.Mehr

SoulInnovativer Beat-Bastler
Ausschnitt aus dem CD-Cover "Early riser" von Taylor McFerrin (Brainfeeder Records)

Können Sie sich noch an Bobby McFerrin erinnern? Genau – "Don’t worry be happy". Sein Sohn Taylor McFerrin bastelt auf seinem ersten Album "Early riser" mit altem Jazz, Hip Hop und Beats an der Zukunft des Soul.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur