Seit 17:05 Uhr Studio 9

Montag, 25.06.2018
 
Seit 17:05 Uhr Studio 9

Deutschlandrundfahrt | Beitrag vom 15.04.2018

Per Anhalter über die ElbeDer letzte wilde Fluss

Von Michael Obert und Daniela Grittner

Beitrag hören Podcast abonnieren
Nebel liegt bei Sonnenaufgang über der Süderelbe in Hamburg. (picture alliance / dpa / Matthias Benirschke)
Nebel liegt bei Sonnenaufgang über der Elbe in Hamburg. (picture alliance / dpa / Matthias Benirschke)

Der Journalist und Autor Michael Obert liebt Flüsse, ihren Geruch, ihre kristallinen Falten, Runzeln, Kräuselungen. Sie haben ihn zum Reisenden gemacht: Mississippi, Amazonas, Mekong, Sambesi, Kongo, Niger, Nil. Als er in einer Zeitschrift einen geheimnisvollen Fisch entdeckt, der in der Elbe lebt, macht er sich auf den Weg zu ihr und entdeckt den letzten ursprünglichen Strom Deutschlands.

Per Anhalter reist der Journalist und Autor Michael Obert übers Wasser, auf der Grenze zwischen den beiden Deutschlands, die die Elbe fünf Jahrzehnte lang getrennt hat. Ein Strom, der zwischen die Welten geriet, um in eigentümlich zentraler Randlage in Vergessenheit zu geraten. Bis heute fließt der zweitlängste deutsche Fluss über weite Strecken durch ein Niemandsland und reiht Orte aneinander, die absichtslos und auf nichts mehr zu verweisen scheinen.

Michael Obert - von hinten zu sehen auf einem Schiff, vor ihm eine Brücke - unterwegs auf die Elbe (Matthias Ziegler)Ausblick mit Weitblick: Autor Michael Obert auf der Elbe (Matthias Ziegler)

Dlf Kultur-Autor Michael Obert unterwegs auf der Elbe. (Matthias Ziegler)Verliebt in die Faltungen der Flüsse: Michael Obert unterwegs auf der Elbe. (Matthias Ziegler)

Auenwälder, Überschwemmungsflächen, Kulturlandschaften. Was der Flussreisende nicht wissen kann: Nach einem 20 Jahre langen Umweg über die Ströme der Welt wird seine epische Reise eine Heimkehr sein. Nach Deutschland. Auf der Elbe.

Die Elbe - Deutschlands ursprünglichster Fluss (Matthias Ziegler)Die Elbe - Deutschlands ursprünglichster Fluss (Matthias Ziegler)

Mehr zum Thema

Wem die Elbe gehört - Tschechien liegt am Meer?
(Deutschlandfunk, Das Feature, 22.05.2018)

Eine sächsische Rudererfahrung - Vom guten Leben
(Deutschlandfunk, Das Feature, 21.05.2018)

Hamburgs neues Megaprojekt: Der Elbtower - Ein Solitär im weißen Kleid
(Deutschlandfunk Kultur, Studio 9, 04.04.2018)

Deutschlandrundfahrt

Spaziergänge mit ProminentenMit Cordula Stratmann durch Köln
Cordula Stratmann am Rheinufer auf der sogenannten "Schäl Sick", der falschen Rheinseite, gegenüber der Stadt. Im Hintergrund die Kehrmaschine, die in der Sendung eine wiederkehrende Rolle spielt. (Deutschlandradio / Nicolas Hansen)

Cordula Stratmann ist das beste Beispiel dafür, dass eine Düsseldorferin durchaus Gefallen an Köln finden kann, denn dort lebt die 53-jährige Schauspielerin und Komikerin seit vielen Jahren. An einem regnerischen Frühlingstag führt sie uns durch ihre Wahlheimat.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur