• facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
 
 

Feature | Sendung am 23.09.2017 um 18:05 Uhr

Nigeria – BerlinHaus der weißen Herren

Humboldt Forum, Shared Heritage und der Umgang mit dem Anderen

Von Lorenz Rollhäuser

Podcast abonnieren
Blick in das Foyer des Humboldtforums (Stiftung Berliner Schloss – Humboldtforum / Architekt: Franco Stella mit FS HUF PG)
Blick in das Foyer des Humboldtforums (Stiftung Berliner Schloss – Humboldtforum / Architekt: Franco Stella mit FS HUF PG)

Die Beniner Bronzen sind in deutschen ethnologischen Museen eine Attraktion. Dass sie 1897 von britischen Truppen aus dem heutigen Nigeria geraubt wurden, war lange kein Thema.

Doch wo die Museen von "Shared Heritage" sprechen, reden Kritiker von "Raubkunst". Wem gehören die Bronzen wirklich? Kann "Shared Heritage" funktionieren? Und wie viel koloniale Arroganz steckt in der aktuellen Ausstellungsplanung? Der Autor reist in das Mutterland der Bronzen und spricht mit Kritikern und Kuratoren. 

Regie: der Autor
Mit: Nele Rosetz und Lorenz Rollhäuser
Ton: Andreas Narr
Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2017
Länge: ca. 54'
Ursendung

Lorenz Rollhäuser, geboren 1953 in Marburg. Lebt in Berlin. Seit 1990 Autor zahlreicher Features und Hörspiele, darunter "Mutters Schatten" (NDR 2008, Prix Europa) und "Kreuzberg von oben" (DKultur 2014, ausgezeichnet mit dem Dokka-Preis).

Hörspiel

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur