Seit 05:05 Uhr Studio 9
 

Freitag, 24.11.2017

Frühkritik | Beitrag vom 14.09.2017

Neu im Kino: "Logan Lucky"Gaunerkomödie voller Slapstick-Momente

Von Anke Leweke

Beitrag hören Podcast abonnieren
Die Brüder Jimmy (Channing Tatum) und Clyde Logan (Adam Driver) in einer Filmszene von Steven Soderberghs "Logan Lucky" (© Studiocanal)
Die Brüder Jimmy (Channing Tatum) und Clyde Logan (Adam Driver) in einer Filmszene von Steven Soderberghs "Logan Lucky" (© Studiocanal)

Die Loser-Brüder Jimmy und Clyde planen den großen Coup: Mit "Logan Lucky" geht US-Regisseur Steven Soderbergh seiner Vorliebe für coole Gangster nach. Ein spaßiger Film - der sich keine Illusionen über das Land macht, aus dem er kommt.

Worum es geht:

Anders als in der Ocean's Eleven-Trilogie bekommt man es in Steven Soderberghs "Logan Lucky" eher mit unterbemittelt wirkenden Hinterwäldnern zu tun. Jimmy und Clyde gelten als Loser-Brüder, die ihr Leben und ihre Lieben nicht auf die Reihe bekommen.

Jimmy humpelt nach einem Unfall, ist cholerisch und hat gerade wieder seinen Job verloren. Er ist geschieden und liebt seine kleine Tochter über alles. Clyde wirkt wie ein Wesen, das schon seit Jahren kein Tageslicht mehr gesehen hat. Er arbeitet in einer Bar und serviert Drinks in einem ganz eigenen Tempo. Anders als die Gangsterbande aus den Ocean's-Filmen sind sie Menschen, die aus einer Wirklichkeit kommen. Sie wohnen irgendwo in West Virginia, einem der ärmsten Bundesstaaten, und sind mehr mit dem Überleben als mit dem Leben beschäftigt.

Die Brüder wollen ihren finanziellen Sorgen ein Ende setzen. Jimmy möchte das unterirdische Rohrpostsystem anzapfen und umleiten, das die übervollen Kassen des bekannten NASCAR-Auto-Rennens "Coco Cola 600" mit dem Tresor einer Bank verbindet.

Das Besondere:

Dieser Regisseur liebt coole, smarte Gangster. Mit größten Vergnügen und viel Sinn fürs Detail schaut er ihnen bei der Vorbereitung und Durchführung ihrer verwegenen Pläne über die Schulter, erfreut sich daran, wie sie das Unmögliche möglich machen. Auch wenn Jimmy und Clyde von ihrer Umgebung schräg angeschaut werden, Soderbergh mag sie, schenkt ihnen seine Aufmerksamkeit und beweist, dass Coolheit viele Facetten und Erscheinungsformen haben kann. Nicht unerwähnt sollen die Auftritte vom James-Bond-Darsteller Daniel Craig bleiben, der sein Bond-Dasein als blond gefärbter Tresorsprengstoffspezialist ganz wunderbar unterwandert!

Die Bewertung:

"Logan Lucky" ist eine hintersinnige Gaunerkomödie voller Lakonie und skurriler Slapstickmomenten. Auch wenn dieser Film ein großer Spaß ist, macht er sich keine Illusionen über das Land, aus dem er kommt.

"Logan Lucky"
USA 2017 – Regie: Steven Soderbergh, Darsteller: Channing Tatum, Adam Driver, Katie Holmes, Riley Keough, Seth Macfarlane, Daniel Craig, 119 Minuten

Mehr zum Thema

Heimkino-Tipp - Blutiger Geniestreich über den Klinikalltag um 1900
(Deutschlandfunk Kultur, Vollbild, 10.01.2015)

Filmwissen - Sehen lernen mit Soderbergh
(Deutschlandfunk Kultur, Vollbild, 27.09.2014)

"Liberace - Zuviel des Guten ist wundervoll"
(Deutschlandfunk Kultur, Filme der Woche, 02.10.2013)

Kompressor

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur