Seit 19:00 Uhr Nachrichten

Montag, 19.02.2018
 
Seit 19:00 Uhr Nachrichten

Breitband | Beitrag vom 02.06.2012

Netzmusik60s-Indie, Jazzy Hiphop, Amanda Palmer

Breitband-Netzmusik vom 02.06.2012

Beitrag hören Podcast abonnieren

Die Breitband-Netzmusik bietet diesmal eine für regelmäßige Breitband-Hörer altbekannte Alternative zu herkömmlich veröffentlichten Stücken: und zwar Creative Commons Musik. Unbekannte, neue Stücke und CC-Klassiker wird's geben. Zu ersterwähntem gehört die aktuelle Single von The Candy Strypers. Laut Netlabel und Herausbringer Eardrumspop vermischt die Truppe modernen Indiepop mit einem 60er-Klang der Beach Boys.

Im Vermischen bzw. Neumischen sind auch Jenova 7 und Mr. Moods (Cover Artwork s.o.) durchaus versiert. Das Remix-Duo aus den USA und Kanada bastelt aus alten Jazz- und Swingaufnahmen einen entspannten jazzig swingenden Ambient-Hiphop. Absolut empfehlenswert! Genauso wie unsere aktuelle Best Of Breitband Compilation, die ebenfalls einen Song zur Sendung beisteuert.

Außerdem mit dabei: die Grand Dame des web-gestützten DIY, Amanda Palmer. Für Furore sorgt sie derzeit mit ihrem Millionenschweren Crowdfunding-Erfolg. Experimentierfreufig zeigte sich die virtuell omnipräsente Allround-Künstlerin auch schon im vergangenen Jahr als sie eine EP mit befreundeten Musikern unter einer CC-Lizenz ins Netz stellte. Wir hören zwei Stücke aus dem Nighty Night Album.

Netzmusik-Playlist vom 02.06.2012:
The Candy Strypers - Hymn The Girl (CC BY-NC-ND)
Jenova 7 & Mr. Moods - Interlude 2 (CC BY-NC-ND)
Megatroid - Ego Grinding (CC BY-NC-SA)
Amanda Palmer / 8in8 - Nikola Tesla (CC BY-NC)
Amanda Palmer / 8in8 - 12 Line Song (CC BY-NC)
Jenova 7 & Mr. Moods - The Vanishing (CC BY-NC-ND)

Digitale Zugabe:
Laura Stevenson - Baby Bones (CC BY-NC-SA)
Decent Lovers - Abilene (CC BY-NC)
Sad Soul Circus - Colorful Lights (CC BY-NC-SA)

Verwandte Links

Februar 2018
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 1 2 3 4

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur