Sonntag, 19.11.2017

Echtzeit | Beitrag vom 08.10.2016

Nachbarschafts-Geschichten aus der WeltZoff in London und Hausbesetzer in Berlin

Moderation: Mandy Schielke

Podcast abonnieren
Passt sich farblich ans Londoner Regenwetter an: der Erweiterungsbau der Tate Modern von Herzog & de Meuron (picture alliance / dpa / Facundo Arrizabalaga)
Der Erweiterungsbau der Tate Modern in London erhitzt die Gemüter. (picture alliance / dpa / Facundo Arrizabalaga)

Menschen ziehen oft in die Großstadt, weil sie ohne neugierige Nachbarn und unbehelligt leben wollen. Dabei gibt es gerade in Metropolen viele Konflikte. In London wird sich wegen des Anbaus der Tate Modern gestritten und in Berlin solidarisierten sich Anwohner mit Hausbesetzern.

Wer im Glashaus sitzt...
Vom neuen Anbau der Tate Modern aus kann man den Superreichen von Gegenüber direkt ins Wohnzimmer gucken. Ein Nachbarschaftsstreit.
Von Ruth Rach

London (Deutschlandradio / Ruth Rach )Bick von der Tate Modern in London (Deutschlandradio / Ruth Rach )

Nachbarschaft in der Gefahrenzone

Wie die Repressalien der Berliner Polizei Hausbesetzer und Anwohner in der Rigaer Straße zusammenschweißt haben. 
Von Jürgen Stratmann

Freund oder Feind - Nachbarschaft in Nairobi
In Kenia werben Regierungsprogramme für gute Nachbarschaft. 
Von Linda Staude

Nachbar gesucht!
Was ist, wenn man einen Menschen jeden Tag hören kann - wie er Trompete spielt - ihn aber noch nie gesehen hat? Dann wird es Zeit, ihn zu besuchen.
Von Julia Macher

Mehr zum Thema

Bundespräsident beim Fastenbrechen - "Ich komme als Nachbar"
(Deutschlandradio Kultur, Studio 9, 14.06.2016)

Protestkultur in München - Politik ist machbar, Herr Nachbar!
(Deutschlandradio Kultur, Interview, 21.02.2015)

Mein Nachbar, der Extremist
(Deutschlandradio Kultur, Lesart, 29.04.2012)

Fazit

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur