Seit 05:05 Uhr Studio 9

Mittwoch, 25.04.2018
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Fazit / Archiv | Beitrag vom 20.12.2016

Moritz Frei: "Tausche Ölbild für gebrauchtes Auto"Wenn Künstler Kleinanzeigen schalten

Podcast abonnieren
Cover des Buches "Tausche Ölbild für gebrauchtes Auto (nicht älter als 5 Jahre) mit aufgeschlagener Kleinanzeige (Combo Deutschlandradio) (berlinartbooks )
Cover des Buches "Tausche Ölbild für gebrauchtes Auto (nicht älter als 5 Jahre) mit aufgeschlagener Kleinanzeige (Combo Deutschlandradio) (berlinartbooks )

Der Künstler Moritz Frei hat skurrile und anrührende Anzeigen, die Künstler und Kunstinteressierte in Zeitungen geschaltet haben, gesammelt und in einem Büchlein veröffentlicht. Die kurzen Texte erzählen manchmal lange Geschichten.

Kleinanzeigen wurden als künstlerisches Ausdrucksmittel bislang kaum genutzt: Zu pragmatisch und spießig erscheint die Annonce für höhere Sphären.

Der in Berlin lebende Künstler Moritz Frei sieht das anders: Er hat Anzeigen, die Künstler geschaltet haben, gesammelt und in einem kleinen, aber feinen Buch veröffentlicht. Die auf 500 Exemplare limitierte Erstauflage war vor zwei Jahren schnell vergriffen.

Nun hat Frei im Eigenverlag eine Neuauflage herausgebracht. Die kurzen Anzeigen erzählen oft lange Geschichten und geben tiefe Einblicke in den künstlerischen Berufsstand:

"Künstlerpaar, 62 und 54, sucht Tätigkeit als Hausmeister am Meer im Süden oder Norden in Hotelanlage oder ähnliches. Ganzjährig und Wohnmöglichkeit."

Diese Anzeige hatte Frei noch während des Studiums gefunden. "Ich fand die so eigenartig", sagte er im Deutschlandradio Kultur. Einerseits sei sie humorvoll gewesen: "Man schmunzelt zunächst." Letztlich habe er den Text dann aber als "fast bedrückend" empfunden.

Kleinanzeige aus dem Buch "Tausche Ölbild für gebrauchtes Auto (nicht älter als 5 Jahre)" (berlinartbooks )Kleinanzeige aus dem Buch "Tausche Ölbild für gebrauchtes Auto (nicht älter als 5 Jahre)" (berlinartbooks )
Im Laufe der Zeit hat Frei dann viele skurrile, manchmal auch naive Annoncen entdeckt. Kleinanzeigen sind für ihn "höchst spannend".

So hat er auch welche gesammelt, in denen Leute Dinge gegen Getränke tauschen. Er frage sich immer noch, ob das wohl "irgendeine Art von Code" sei, so Frei. Ob irgendwann ein Buch daraus wird?

Moritz Frei: "Tausche Ölbild für gebrauchtes Auto (nicht älter als 5 Jahre)"
berlinartbooks, 12 Euro

Kulturpresseschau

Aus den FeuilletonsEs geht immer nur um Gewalt
Auf der Stirn einer Person zwischen den Augenbrauen steht "NO!". (imago / Photocase)

Gewalt in der Kunst in allen Facetten: die "Süddeutsche Zeitung" fahndet nach Brutalem in der Musik, der "Tagesspiegel" betrachtet das Filmgeschäft und es bleibt die Frage, wie sich Gewalt in der Kunst zu realer Gewalt verhält.Mehr

weitere Beiträge

Fazit

NS-Verbrechen in GriechenlandErst Joachim Gauck bat um Verzeihung
epa04800298 (05/18) Women, survivors of the Distomo massacre, attend a memorial service for the victims of the Distomo massacre during World War II, in Distomo, Greece, 10 June 2015. In Distomo, Nazi troops slaughtered 218 men, women and children in reprisal for acts of resistance on 10 June 1944. During WWII, Greece lost 10 percent of its population, almost one million people, of which 400,000 starved to death, according to statistics. Greece has never waived its claim for war reparations from Germany, while survivors of Nazi atrocities in Greek towns and villages are currently in court battles to claim compensation. EPA/ORESTIS PANAGIOTOU PLEASE REFER TO THIS ADVISORY NOTICE (epa04800291) FOR FULL PACKAGE TEXT | (ANA-MPA)

Auch in Griechenland verübten die Nationalsozialisten schreckliche Massaker. Doch selbst deutschen Geschichtslehrern sind diese Verbrechen des Zweiten Weltkriegs offenbar nicht immer präsent. Umso wichtiger ist das Zeitzeugenarchiv "Erinnerungen an die Okkupation in Griechenland".Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur