Seit 17:07 Uhr Studio 9
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 17:07 Uhr Studio 9
 
 

Feature / Archiv | Beitrag vom 14.12.2016

Major Tom in Berlin-SchönebergIch hab mich nie wieder so frei gefühlt - David Bowie in Berlin

Von Christian Möller

Podcast abonnieren
David Bowie im Jahr 1978,  (dpa - picture alliance / hans H. Kirmer)
David Bowie im Jahr 1978, (dpa - picture alliance / hans H. Kirmer)

Mitte der 1970-er war David Bowie auf dem Höhepunkt seiner Karriere und gleichzeitig ziemlich am Boden. Sein Speiseplan bestand aus Milch, Drogen und Paprika. Er hatte Paranoia-Anflüge. Er wollte raus.

Musikalisch noch mal bei null anfangen. In Westberlin war das möglich. Hier lebte Bowie von 1976 bis 1978 und nahm zwei seiner wichtigsten Alben auf. Er wohnte in einer ranzigen Altbauwohnung, fuhr mit dem Hollandrad durch den Kiez und ging im SO 36 tanzen. Die Berliner ließen ihn in Ruhe. Er tankte neu auf.

Regie: Thomas Leutzbach
Im O-Ton: Iggy Pop, Edu Meyer, Claudia Skoda, Jim Rakete, Wolfgang Müller, Esther Friedman, Thilo Schmied, Edgar Froese
Sprecher: Stefan Kaminski, Andreas Fröhlich, Daniel Brunet, Johannes Flachmeyer, Florian Anderer, Anna Böttcher, Johanna Marx, Gerd Grasse, Bettina Kurth
Ton: Jonas Bergler
Produktion: WDR 2015

Länge: 53'04

Christian Möller, geboren 1974, studierte u.a. Musikwissenschaft in Köln und arbeitet seit über zehn Jahren als Kulturjournalist und Radiomoderator überwiegend für den ARD Hörfunk. "Bad Salzuflen weltweit" (mit H. Behr, WDR 2012).

Feature

weitere Beiträge

Hörspiel

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur