Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Montag, 23.04.2018
 
Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Klangkunst / Archiv | Beitrag vom 05.05.2006

Little Connections

(Ursendung)

Von Inge Morgenroth

Im Hörspielstudio (Deutschlandradio - Ursula Hummel)
Im Hörspielstudio (Deutschlandradio - Ursula Hummel)

"Little Connections" fußt auf dem Text "Lifting Belly" (1915-17) von Gertrude Stein. Sie widmete das erotische Poem ihrer großen Liebe Alice B. Toclas. "Lifting Belly" ist leichtes und rhythmisches Liebesgeplauder, ist vielstimmiger Dialog und Statement – der ganze Kosmos Steinscher Manier, Privates und Öffentliches miteinander zu verknüpfen.

Die Komposition "Little Connections" macht sich die klanglichen Bindungen des Textes zu eigen. Zwei Stimmen tanzen miteinander, kommen sich nah, verhaspeln sich, fallen sich ins Wort und übereinander her. Der Raum öffnet sich für die Intimität zwischen zwei Personen.

Komposition und Realisation: Inge Morgenroth
Stimmen: Magda Vogel und Eva Christine Richter
Produktion: Deutschlandradio Kultur/ Akademie der Künste Berlin 2006
Länge: ca. 54’

Inge Morgenroth, geboren 1950, Komponistin, lebt in Berlin. 1995-2000 im Ensemble für Neue Musik "Zwischentöne". Seit 1981 Wegbereiterin für die Rezeption von Unica Zürn durch Herausgabe und Vertonungen ihrer Texte. Mit Ellen Fricke: "Les jeux à deux" (DLR Berlin 1999).

Wiederholung am 22. Mai 0.05 Uhr

Klangkunst

Klangkunst: Die Stimme aus dem OffThe Speaker
Klänge werden in Echtzeit gesampelt. (imago / David Heerde)

Woher weiß ich, dass andere Menschen existieren? Das fragt sich die Sprecherin in "The Speaker". Gedanken zu Solipsismus, Paranoia und Identität gehen über in Improvisationen für Stimme, Bandmaschine und Lautsprecher.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur