Seit 10:05 Uhr Lesart

Dienstag, 19.06.2018
 
Seit 10:05 Uhr Lesart

Literatur

Sendung vom 03.12.2017

Gedichte im GesprächVom Meer, von Gott und dem Jahreskreis

Das bewegte Meer vom Strand aus fotografiert unter wolkigem Himmel mit Abendröte. Im Vordergrund schwarzer Fels. (Sergey Malgavko / Sputnik / dpa)

Die aktuelle Dichtung gilt als lebendig und innovativ. Doch was ist eigentlich ein gutes Gedicht? - fragen Gregor Dotzauer von "Tagesspiegel", Kritikerin Insa Wilke und Jan Bürger vom Deutschen Literaturarchiv Marbach - und stellen lyrische Neuerscheinungen vor.

Dezember 2017
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Verwandte Links

Nächste Sendung

24.06.2018, 00:05 Uhr Literatur
Literatur im Gespräch
Europäischer Autorengipfel
20 Schriftsteller sprechen auf dem Blauen Sofa über ihr Europa
(Aufzeichnung vom 21.06.2018 aus der Bertelsmann Repräsentanz in Berlin)
In Romanen, Erzählungen, Gedichten und Sachbüchern beschreiben Europas Autorinnen und Autoren die Wirklichkeiten des Kontinents - und sie erfinden sie. Sie erzählen, wie man in ihrem Land lebt, und ihre Leser erfahren, welche Gedanken, Erfahrungen, Sehnsüchte, Hoffnungen, Gewissheiten, Ängste und Irrtümer unsere Nachbarn beschäftigen. Während in Berlin ein Treffen zum Europäischen Kulturerbejahr stattfindet, sprechen 20 Schriftstellerinnen und Schriftsteller auf dem Blauen Sofa darüber, warum sie sich als Europäer fühlen, was ihnen in Europa und der EU fehlt, welches europäische Buch sie schreiben möchten und wo Europa für sie endet. Es nehmen teil: Geert Buelens aus Flandern, Jacques De Decker aus der Föderation Wallonie-Brüssel, Terézia Mora aus Deutschland, Claire North aus Großbritannien, Janne Teller aus Dänemark, Sjón aus Island, Hugo Hamilton aus Irland, Laurynas Katkus aus Litauen, Guy Helminger aus Luxemburg, Pierre Mejlak aus Malta, Hans Marten van den Brink aus den Niederlanden, Maja Lunde aus Norwegen, Tomasz Różycki aus Polen, Hélia Correia aus Portugal, Dana Grigorcea aus der Schweiz, Svetlana Žuchová aus der Slowakei, Sabine Gruber  aus Südtirol und Radka Denemarková aus Tschechien.

Buchkritik

weitere Beiträge

Zeitfragen

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur