Seit 15:30 Uhr Tonart

Dienstag, 22.05.2018
 
Seit 15:30 Uhr Tonart

Konzert / Archiv | Beitrag vom 14.02.2018

Lieder und Kammermusik aus LondonTotal global

Aus der Wigmore Hall, London

Das Apollon Musagète Quartett (Marco Borggreve/Musikfest Bremen)
Das Apollon Musagète Quartett (Marco Borggreve/Musikfest Bremen)

Ausschnitte aus zwei Januar-Konzerten in der Londoner Wigmore Hall – und darin versammelt Komponisten, Textdichter und Interpreten aus nicht weniger aus sieben Ländern: auch die Musikwelt zeigt sich immer öfter hochglobalisiert.

Das heißt trotzdem nicht, dass die beiden Abende, die wir hier in Ausschnitten wiedergeben, sich nur als buntes Allerlei präsentiert hätten. So hat das polnische Apollon Musagète Quartett in seinem Programm einen eindeutigen Skandinavien-Schwerpunkt gesetzt, bei dem Edvard Griegs g-Moll-Streichquartett von 1878 – das einzige, das der Norweger zu Ende brachte – den gewichtigen Schlusspunkt bildete. Im Übrigen: da der Musenführer Apollo eine Gestalt der griechischen Mythologie ist und sich das polnische Ensemble mit seinem Namen auf eine gleichnamige Komposition des gebürtigen Russen Igor Strawinsky bezieht, die einem Auftrag aus den USA entsprang, kommen auf diese Weise indirekt noch drei weitere Nationen ins Spiel…

Konzeptionell durchaus homogen war auch das dreisprachige Programm der ägyptischen Sopranistin Fatma Said, denn sowohl die sechs wenig bekannten Gesänge op.89, die Robert Schumann 1850, im Jahr seines Wechsels von Dresden nach Düsseldorf, auf Texte des sächsischen Pfarrers Wilhelm Schöpff schrieb, als auch die Lieder von Francis Poulenc umkreisen meist die großen Themen "Sehnsucht und Verlust". Mit drei arabischsprachigen Liedern ihres 1964 geborenen Landsmannes Sherif Mohie El Din wird Saids Programmfolge schließlich an unsere Gegenwart herangezoomt.


Wigmore Hall London

Aufzeichnung vom 15.01.2018


Robert Schumann

Sechs Gesänge op. 89

Francis Poulenc

"Les Chemins de l'amour" aus: "Léocadia", Bühnenmusik zur gleichnamigen Komödie von Jean Anouilh

"Deux Poèmes de Louis Aragon"

Sherif Mohie El Din

"Three Poems by Amal Donqol"


Fatma Said, Sopran

James Vaughan, Klavier


Wigmore Hall London

Aufzeichnung vom 29.01.2018


Jean Sibelius

Andante festivo

Edvard Grieg

Streichquartett Nr. 1 g-Moll op. 27


Apollon Musagète Quartett:

Pawel Zalejski, Violine

Bartosz Zachlod, Violine

Piotr Szumiel, Viola

Piotr Skweres, Violoncello

Konzert

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur