Seit 08:00 Uhr Nachrichten

Donnerstag, 24.05.2018
 
Seit 08:00 Uhr Nachrichten

Lesart

Sendung vom 07.05.2018
Buchcover Minetaro Mochizuki: Chiisakobee 1  (Carlsen Verlag / imago / View Stock)

Minetaro Mochizuki: "Chiisakobee"Manga im Hipster-Look

Minetaro Mochizuki gehört zu den bekanntesten Comicautoren in Japan. Nun hat er in "Chiisakobee" einen Romanstoff aus den 1950er-Jahren als Vorlage genutzt und in die Gegenwart übersetzt - für einen Manga ungewöhnlich leise und zart.

Gustav Krupp von Bohlen und Halbach (r)  Adolf Hitler (M)  (picture alliance/dpa)

Éric Vuillard: "Die Tagesordnung"Hitlers willige Helfer

Für "Die Tagesordnung" hat Éric Vuillard im vergangenen Jahr den wichtigsten französischen Literaturpreis, den Prix Goncourt, bekommen. Darin zeigt Vuillard, wie die deutsche Wirtschaft mit Hitler paktierte und in den Hinterzimmern der Macht gedealt wurde.

Sendung vom 05.05.2018
(Coverabbildung: Reclam-Verlag, Foto: picture alliance / dpa / Ullstein)

Dietmar Dath: "Karl Marx"Kleiner Grundkurs in Marxismus

Karl Marx auf 100 Seiten - geht das? Bei Dietmar Dath sogar sehr gut. Er verknüpft die zentralen Thesen Marx' mit einer autobiografischen Rebellionserzählung. Nie wurde die Marx'sche Dialektik heiterer und einleuchtender wiedergegeben.

Sendung vom 04.05.2018
Buchcover Paul Theroux: Mutterland (Hoffmann und Campe / picture alliance)

Paul Theroux: "Mutterland"Mächtig, martialisch, mütterlich

Als Schriftsteller ist Jay Justus weit herumgekommen. Dem ungeheuerlichen Bann seiner diktatorischen Mutter kann er sich dennoch nicht entziehen. "Mutterland" ist eine Reise in ein von einer kalten Tyrannin beherrschtes emotionales Schlachtfeld.

Die Medaille zum Nobelpreis für Literatur zeigt seinen Stifter Alfred Nobel. (dpa / picture alliance / Lovisa Engblom / The Nobel Foundation)

Literatur-Nobelpreis fällt aus"Angemessene Reaktion auf unangemessenes Verhalten"

Die Schwedische Akademie wird 2018 keinen Literatur-Nobelpreis vergeben. Unser Literaturredakteur Kolja Mensing findet das richtig. Die Reputation des Preises sei nachhaltig beschädigt und die Zukunft äußerst ungewiss. Und Literaturkritikerin Sigrid Löffler sieht in diesem Schritt die Chance auf eine Erneuerung innerhalb der Akademie.

Sendung vom 03.05.2018Sendung vom 02.05.2018Sendung vom 30.04.2018
In "Nebentage" erzählt Thorsten Palzhof die Geschichte eiens jungen Taugenichts, den es als Wessi nach Leipzig zieht. (imago/Dieter Matthes; S. Fischer)

Thorsten Palzhoff: "Nebentage"Doppelgänger-Story im wilden Leipzig

Im Trubel der Wendezeit will Felix aus Westdeutschland sein altes Leben hinter sich lassen. Als er in Leipzig einen Pass findet, ist die Gelegenheit zum Identitätswechsel da. Mit "Nebentage" legt Thorsten Palzhoff eine Art Schelmenroman vor – ein Debüt, das nicht so recht überzeugt.

Sendung vom 28.04.2018
Der Blick auf die Altstadt von Jerusalem - auf dem Tempelberg steht der Felsendom mit der goldenen Kuppel. (Maria Caroline Wölfle)

70 Jahre Israel Prägende Episoden

Wichtigen Momenten der Geschichte Israels widmet sich die Journalistin Andrea von Treuenfeld in ihrem Buch "Israel – Momente seiner Biografie". Anekdoten über Messias-Erscheinungen in Jerusalem gehören ebenso dazu wie Würdigungen des israelischen Militärs.

Sendung vom 27.04.2018Sendung vom 26.04.2018Sendung vom 25.04.2018
Buchcover John Berger: "Ein Geschenk für Rosa" (Hanser / imago)

John Berger: "Ein Geschenk für Rosa"Eintauchen und staunen

Schriftsteller, Maler und Kommentator: Der 2017 verstorbene John Berger war eine Leitfigur unter den europäischen Intellektuellen. Sein Buch "Ein Geschenk für Rosa" mit essayistischen Skizzen, Zeichnungen und Fotos ist nun auf Deutsch erschienen.

Seite 2/207
Mai 2018
MO DI MI DO FR SA SO
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Buchkritik

weitere Beiträge

Literatur

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur