Seit 20:03 Uhr Konzert
 

Dienstag, 21.11.2017

Lesart

Sendung vom 08.11.2017
Die niederländische Autorin Margriet de Moor im März 2014 in Köln (picture alliance / dpa)

Schriftstellerin Margriet de Moor"Das Buch gehört dem Leser"

Am Schreibtisch während der Arbeit sei sie eng mit ihren Figuren zusammen, sagt die niederländische Schriftstellerin Margriet de Moor. Danach gehe das Buch "in die Welt". Sie selbst habe schon als Kind viel gelesen und sich nie für den Autor interessiert.

Sendung vom 07.11.2017
Tim Flach: "In Gefahr. Bedrohte Tiere im Porträt" (dpa / Knesebeck Verlag)

Tim Flach: "In Gefahr"Bedrohte Schönheiten

Gelbaugenlaubfrosch, Nacktkiemer oder Monarchfalter - kaum jemand von uns kennt diese vom Aussterben bedrohten Tierarten. Tim Flach hat sie deshalb in seinem Fotoband "In Gefahr" auf atemberaubende Weise in Szene gesetzt.

Sendung vom 06.11.2017
John Burnside: "Ashland & Vine" (dpa / Knaus Verlag)

John Burnside: "Ashland & Vine"Abgründig und dunkel

Die Romane und autobiografischen Werke von John Burnside werden oft mit den Filmen von David Lynch verglichen. Und auch in seinem neuen Roman "Ashland & Vine" geht es um Alkoholentzug und familiäre Traumata.

Sendung vom 04.11.2017
Buchcover "Lenins Zug" von Catherine Merridale, im Hintergrund Lenin bei einer Rede im Oktober 1917 in Moskau (S. Fischer Verlag / imago / United Archives International)

Catherine Merridale: "Lenins Zug"Eine Reise in die Revolution

Von Zürich bis nach Petrograd: In "Lenins Zug" erzählt die britische Historikerin Catherine Merridale die Umstände einer Schienenfahrt mit Folgen für die Weltgeschichte – nach seiner Ankunft war der russische Revolutionär zunächst ein politischer Außenseiter.

Sendung vom 03.11.2017Sendung vom 02.11.2017Sendung vom 01.11.2017Sendung vom 30.10.2017Sendung vom 28.10.2017Sendung vom 27.10.2017
Buchcover "Staatenlos" von Shumona Sinha, im Hintergrund eine Inderin beim Wäscheaufhängen (Edition Nautilus / unsplash.com / Igor Ovsyannykov)

Shumona Sinha: "Staatenlos"Ein Mosaik aus drei Leben

Ihr Debütroman "Erschlagt die Armen" sorgte international für Furore. Shumona Sinhas drittes Buch handelt wieder von Gewalt und Unterdrückung: Die streitbare Autorin fügt die Geschichten dreier Inderinnen in Paris, Kalkutta und der indischen Provinz zusammen.

Sendung vom 26.10.2017
"Umsonst leiden" - ein Buch, das die Hiob-Geschichte entschlüsselt ( imago / Steinach / zu Klampen)

Christoph Türcke: "Umsonst leiden"Hiob und der Kapitalismus

Als Inbegriff des leidenden Gerechten ist die Hiob-Figur weltbekannt. Dennoch steckt das biblische Buch Hiob voller Rätsel. Der Philosoph Christoph Türcke findet in "Umsonst leiden" neue Antworten – und hat das Zentralgeheimnis der Geschichte gelüftet.

Sendung vom 25.10.2017Sendung vom 24.10.2017
Seite 2/192
November 2017
MO DI MI DO FR SA SO
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Buchkritik

weitere Beiträge

Literatur

Open Mike 201725 Jahre und kein bisschen müde
Die Gewinner des 25. "Open Mike"-Wettbewerbs: Mariusz Hoffmann (v.l.n.r.), Ronya Othmann, Baba Lussi, Ralph Tharayil. (Imago)

Zum 25. Mal hat der Open Mike, der größte Wettbewerb für junge deutschsprachige Literatur, stattgefunden. Zwei Tage lang las im Berliner Heimathafen Neukölln der Nachwuchs vor großem Publikum. Was dort passierte, hören Sie hier.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur