Seit 14:05 Uhr Rang 1

Samstag, 23.06.2018
 
Seit 14:05 Uhr Rang 1

Freispiel / Archiv | Beitrag vom 30.04.2012

Kurzstrecke 1: Feature, Hörspiel, Klangkunst

(Ursendung)

Zusammenstellung: Barbara Gerland, Ingo Kottkamp, Marcus Gammel

Blick auf die Knöpfe eines Mischpults (Stock.XCHNG / Matteo Discardi)
Blick auf die Knöpfe eines Mischpults (Stock.XCHNG / Matteo Discardi)

Jenseits der Genres und diesseits des Stundenformats - Deutschlandradio Kultur sucht neue Autorenproduktionen zwischen Feature, Hörspiel und Klangkunst. In der ersten Ausgabe stellen wir unsere neue Sendereihe vor.

Deux Voyages du Tableau Rouge
von Jean Daniel Bécache

Aktion Kuckuck
Von Claudia Weber
Ein Spiel für die Kleinsten als Hörspiel

Grenzland
Von Marianne Wendt und Christian Schiller
Ungarnflüchtlinge 1989 im Wachturm-Remix

Produktion: Autorenproduktion/DKultur 2012
Länge: 54.30 Min.


Außerdem: Neues aus der Wurfsendung mit Julia Tieke

"Open call - Einsendungen für die Kurzstrecke gesucht."

Wiederholung am 2. Mai 0.05 Uhr

Innovative, zeitgemäße, radiophone Hörstücke können an uns geschickt werden. Wir wählen die interessantesten aus und stellen sie in unserer monatlichen Sendung Kurzstrecke vor.

Mehr bei deutschlandradio.de

Links bei dradio.de:

Kurzstrecke - Audiostücke gesucht

Externe Links:

Grenzland - Klanginstallation

Freispiel

Hörspiel über eine GenerationPhilipp Lahm
Ein Blick auf die "Generation Philipp Lahm". (Deutschlandradio / Anja Schäfer)

Was, wenn man stets das Vernünftige und Richtige tut? Wenn man in der Ära von Fahrradhelmen und Apfelsaftschorlen lebt und beinahe alles oki-doki findet? Ein Hörspiel über das durchschnittliche Leben.Mehr

Hörspiel: Ein Mann kocht überViel gut essen
Beim Gemüse schnippeln macht ein Mann seiner Wut Luft (picture-alliance / dpa / Xamax)

Hier spricht einer, der Augen im Kopf hat. Ein Mann, dem qua Geburt das Gewinnen eigentlich versprochen war und bei dem es trotzdem nicht gut läuft. Aber wenigstens sieht er die Welt klar – und sehr eindeutig.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur