Seit 10:07 Uhr Lesart
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 10:07 Uhr Lesart
 
 

Kultur

Seite 2/255
Regina Schmeken (Axel Schmidt)

Fotokünstlerin Regina SchmekenNSU-Tatorte in Schwarz-Weiß

Bildermachen sei eine permanente Auseinandersetzung mit der Welt, meint die Fotografin Regina Schmeken. Mit der Kamera hat sie die Tatorte der NSU-Morde besucht. Zu sehen sind die Bilder ab dem 29.7. in der Ausstellung "Blutiger Boden" im Berliner Martin-Gropius-Bau.

Wenn eine Katze am Computer sitzt und mit der Maus spielt, dann hat das immer etwas Merkwürdiges. (picture alliance / dpa / dpaweb / Frank Rumpenhorst)

Aus den FeuilletonsEin Kater als Bürgermeister

Seit 20 Jahren soll ein Vierbeiner in Talkeetna das Bürgermeisteramt innegehabt haben. Nun ist der Kater Stubbs gestorben. Außerdem in den Feuilletons: Frauen bei der BBC verdienen schlechter als ihre männlichen Kollegen und Sexismus in Literaturbetrieb.

US-Botschaft in Berlin mit amerikanischer Fahne. (JOHN MACDOUGALL / AFP)

Netflix-Serie "Berlin-Station"Der Kulturattaché ist ein Spion

Berlin als Zentrum der Spionage: Das gab es schon in der US-Serie "Homeland". Doch wo diese auf Abziehbilder setzt, ist die Netflix-Serie "Berlin-Station" um realistischere Bilder bemüht. Ein Zeichen dafür, dass die Macher den europäischen Geschmack treffen wollten.

Vor der Zentrale der "Cumhuriyet" in Istanbul protestieren Menschen gegen den Prozess gegen Mitarbeiter der Zeitung.  (AFP / OZAN KOSE)

Demokratie-Abbau in der TürkeiKunst und Kultur im Widerstand

Der jetzt begonnene "Cumhuriyet"-Prozess ist nur ein Beispiel von vielen, das zeigt, wie gefährdet die Demokratie in der Türkei ist. Ein monothematischer "Kompressor" hat untersucht, wie sich Kunst und Kultur in dem Land gegen Druck und Repression behaupten.

"Nur so fressen mir die Leute aus der Hand". Verleger Lojze Wieser verteilt Schinken vom slowenischen Ochsen. (Deutschlandradio / Andreas Buron)

Lojze WieserDer literarische Feinschmecker

Die sprachliche und literarische Vielfalt Europas begleitet Lojze Wieser schon sein ganzes Leben. Geboren im Österreich der Nachkriegszeit in eine Familie der slowenisch-sprachigen Minderheit, kam er schon früh mit Büchern in Kontakt.

Ein Mann hält in Istanbul eine Ausgabe der Zeitung Cumhuriyet in der Hand (dpa / picture-alliance / Sedat Suna)

Aus den FeuilletonsTürkei - der Kampf um die Pressefreiheit

In Istanbul beginnt der Prozess gegen 17 Journalisten und andere Mitarbeiter der regierungskritischen türkischen Tageszeitung Cumhuriyet. Außerdem in den Feuilletons: Wie steht es um die Datensicherheit vier Jahre nach den Snowden-Veröffentlichungen?

Seite 2/255

Fazit

weitere Beiträge

Kompressor

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur