Seit 04:05 Uhr Tonart
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 04:05 Uhr Tonart
 
 

Kultur

Clown aus der Verfilmung von "Es" (1990) - der Roman von Stephen King wurde jetzt erneut verfilmt und kommt Ende des Monats in die Kinos (imago / United Archives)

Stephen-King-Neuverfilmung"Absolut am Puls unserer Zeit"

Der Fernsehfilm "Es" hat sich ins Gedächtnis einer ganzen Generation eingebrannt. Jetzt kommt eine Neuverfilmung von Andy Muschietti ins Kino. Kulturwissenschaftler Marcus Stiglegger hat "Es" gesehen und erzählt, warum er ihn für einen Erfolg hält.

Das sprechende Rennauto Lightning McQueen in der Zeichentrickkomödie "Cars" (Filmszene). Der Familienfilm über das sprechende Rennauto von Disney-Pixar behauptet sich an der Spitze der US-Kinocharts. Nach vorläufigen Studioangaben vom 19.06.2006 fuhr er umgerechnet 24,6 Millionen Euro ein (picture alliance/dpa/Keystone Disney/Pixar)

Pixars "Cars 3""Wir wollten noch einmal in diese Welt reisen"

Lightning McQueen ist der rote Rennwagen, der die Hauptfigur im Pixar-Film "Cars" ist. Der erste Teil war ein Erfolg, der zweite floppte - und nun kommt "Cars 3" in die Kinos. Regisseur Brian Fee und Produzent Kevin Reher darüber, warum sie trotzdem keine Angst haben.

Szene aus dem Film "Absolute Power" mit Clint Eastwood.  (picture-alliance / dpa)

Kinokolumne Top Five: Der Wolf im Schafspelz

Dass ein "Wolf im Schafspelz" in ein hohes Amt gelangen kann, ist im Kino schon häufig durchgespielt worden. Unser Filmkritiker präsentiert fünf Filme, die gekonnt von der Verführung durch die Macht erzählen.

Der Kanzlerkandidat der SPD, Martin Schulz, am 15.08.2017 im Willy-Brandt Haus in Berlin (dpa/Wolfgang Kumm)

Aus den FeuilletonsUnwort im Wahlkampf

Gerechtigkeit war das Kampfwort des Wahlkampfs, jetzt ist der Begriff in den Feuilletons angekommen. Die Tageszeitung "Welt" hat "Gerechtigkeit" zum Unwort der Woche gewählt.

Die türkische Schriftstellerin und Journalistin Asli Erdogan schaut am 22.09.2017 in Osnabrück (Niedersachsen) während der Verleihung des Erich-Maria-Remarque-Friedenspreises in die Kamera. Sie bekommt im historischen Rathaus von Osnabrück den mit 25 000 Euro dotierten Erich-Maria-Remarque-Friedenspreis verliehen. (picture alliance / dpa/ Mohssen Assanimoghaddam)

Remarque-Friedenspreis an Aslı ErdoğanStimme der Unterdrückten

Die türkische Autorin Aslı Erdoğan hat den Erich-Maria-Remarque-Friedenspreis erhalten. Die Kritikerin von Präsident Recep Tayyip Erdogan erhielt die mit 25.000 Euro dotierte Auszeichnung vor allem für ihren Kampf für Pressefreiheit und gegen Unterdrückung.

Seite 1/286

Fazit

weitere Beiträge

Kompressor

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur