Seit 15:05 Uhr Interpretationen
 

Sonntag, 19.11.2017

Kriminalhörspiel | Sendung am 20.11.2017 um 21:30 Uhr

Kriminalhörspiel von Friedrich Dürrenmatt: DichterdämmerungAbendstunde im Spätherbst

Von Friedrich Dürrenmatt

Friedrich Dürrenmatt (imago / Russian Look)
Friedrich Dürrenmatt (imago / Russian Look)

Maximilian Friedrich Korbes, Schriftsteller von Weltruhm und Nobelpreisträger, ist auf Stoffsuche für das nächste Werk.

In seine Suite in einem Schweizer Luxushotel dringt eines Abends unangemeldeter Besuch ein: Fürchtegott Hofer, der sich als pensionierter Buchhalter vorstellt. Hofer ist jedoch nicht einer der vielen Verehrer, sondern "literarischer Kriminalist". Er kann lückenlos nachweisen, woher Korbes' Romanideen in Wahrheit stammen.

Regie: Gustav Burmester
Mit: Ernst Schröder, Willy Maertens, Kurt Fischer-Fehling, Wolff Lindner
Ton: Rudolf Meister
Produktion: NDR 1957
Länge: 46'49

Anschließend:
Hörspiel- und Featuretipps

Friedrich Dürrenmatt (1921–1990), schrieb Prosa, Lyrik, Essays und wurde vor allem als Dramatiker weltberühmt ("Der Besuch der alten Dame", "Die Physiker"). Zahlreiche Ehrungen und Auszeichnungen, z.B. Georg-Büchner-Preis 1986, Österreichischer Staatspreis 1983, Hörspielpreis der Kriegsblinden für "Die Panne" (SDR 1956), Prix Italia für "Abendstunde im Spätherbst". Weitere Hörspiele u.a. "Der Prozeß um des Esels Schatten" (RB 1951), "Stranitzky und der Nationalheld" (NWDR 1952), "Nächtliches Gespräch mit einem verachteten Menschen" (NDR 1959), "Herkules und der Stall des Augias" (BR 1956), "Das Unternehmen der Wega" (SWF 1955), "Der Doppelgänger" (BR/NDR 1960).

Kriminalhörspiel

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur