Seit 13:05 Uhr Länderreport
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 13:05 Uhr Länderreport
 
 

Aktuell / Archiv | Beitrag vom 30.09.2017

KrimibestenlisteDie zehn besten Krimis im Oktober

(Cover: die Verlag / Collage: Deutschlandradio)
(Cover: die Verlag / Collage: Deutschlandradio)

Die Abende werden länger – mit unserer Krimibestenliste kommen sie bestens versorgt durch den Lese-Herbst! Weiter auf Platz eins: Simone Buchholz' Dauerbrenner "Beton Rouge", direkt aus dem Kiez von St. Pauli.

1. Simone Buchholz: Beton rouge
Suhrkamp, Berlin 2017, 227 Seiten, 14,95 Euro

Auch Simone Buchholz' neuer Roman "Beton Rouge" spielt wieder in St. Pauli (Bild: imago/Lars Berg , Cover: Suhrkamp)Buchcover: "Simone Buchholz: Beton Rouge" (Bild: imago/Lars Berg , Cover: Suhrkamp)

Es sind die Unglücke des Alltags, die Staatsanwältin Chastity Riley in "Beton Rouge" zunehmend erschüttern. Unsere Kritikerin lobt den besonderen Erzählstil der Krimiautorin Simone Buchholz, die hinreißend eigenwillige Sprachbilder schafft.

Hier unsere Besprechung.


2. Friedrich Ani: Ermordung des Glücks
Suhrkamp 2017, 317 Seiten, 20 Euro

Buchcover: "Friedrich Ani: Ermordung des Glücks" (Suhrkamp / imago)Buchcover: "Friedrich Ani: Ermordung des Glücks" (Suhrkamp / imago)

München. Ex-Kommissar Jakob Franckh überbringt den Eltern die Nachricht vom Tod ihres Kindes: der elfjährige Lennard erschlagen. Die Überlebenden verdorren bei lebendigem Leib, ihre Schuldgefühle treiben ältere Schuld auf. Die "Sacharbeit" der Ermittler führt endlich zu Erkenntnis, aber nicht zu Erlösung.

Hier unsere Besprechung.


3. Lisa Sandlin: Ein Job für Delpha
Suhrkamp, Berlin 2017, 352 Seiten, 9,95 Euro

Buchcover "Ein Job für Delpha" und eine Erdölraffinerie in den USA (Verlag Suhrkamp/imago/Foto: imagebroker)Buchcover: "Lisa Sandlin: Ein Job für Delpha" (Verlag Suhrkamp/imago/Foto: imagebroker)Hier der trottelige Chef, dort die gewiefte Sekretärin, die eben erst aus der Haft freikam: Im Detektivbüro Phelan Investigations ist die Rollenverteilung alles andere als gewöhnlich. Das gilt auch für die Fälle - von Hundemobbing bis Industriespionage.

Hier unsere Besprechung.


4. Sven Heuchert: Dunkels Gesetz
Ullstein, 188 Seiten, 14,99 Euro

"Dunkels Gesetz" von Sven Heuchert (Verlag Ullstein/picture alliance/Foto: Daniel Reinhardt)Buchcover: "Sven Heuchert: Dunkels Gesetz" (Verlag Ullstein/picture alliance/Foto: Daniel Reinhardt)
"Altglück". Dunkel, vormals Söldner, bewacht eine Bergbaubrache. Lemurenhafte Randwelt, bewohnt von Versagern, Zuhältern, Drogenschmugglern. Und Frauen, die sich für Kost und Logis durchschlagen, begrapscht, benutzt zur Triebabfuhr. Heucherts milieugenauer Sprachnaturalismus trifft ins Schwarze.


5. Viet Thanh Nguyen: Der Sympathisant
Blessing Verlag, 528 Seiten, 24,99 Euro

(Blessing Verlag/picture alliance/dpa/ Friso Gentsch )Buchcover: "Viet Thanh Nguyen: Der Sympathisant" (Blessing Verlag/picture alliance/dpa/ Friso Gentsch )

Geschichten über den Vietnamkrieg sind fast immer aus USA-Sicht geschrieben. Viet Thanh Nguyens preisgekrönter "Der Sympathisant" dreht den Spieß um: Sein Held ist ein vietnamesischer Doppelagent. Der Roman sei eine vielschichte Mischung aus Polit-Thriller und Satire, meint unser Kritiker.

Hier unsere Besprechung.


6. Otessa Moshfegh: Eileen
Liebeskind, München 2017, 336 Seiten, 22 Euro

Buchcover "Eileen" (Verlag Liebeskind/picture alliance/dpa/Foto: Ole Spata)Buchcover: "Otessa Moshfegh: Eileen" (Verlag Liebeskind/picture alliance/dpa/Foto: Ole Spata)

X-Ville, Neuengland 1964. Eileen: voll Selbsthass, Prüderie, Stolz, Wut und Langeweile, vierundzwanzig, Jungfrau. Vater Ex-Cop, Säufer. Auftritt die glamouröse Rebecca, ihr Licht fällt in Eileens desaströse Schattenwelt.

Hier unsere Besprechung.


7. Robert Hültner: Lazare und der tote Mann am Strand
btb, München 2017, 384 Seiten, 20 Euro

(Random House/picture alliance/dpa/Maxppp Eric Duliere)Buchcover: "Robert Hültner: Lazare und der Tote am Strand" (Random House/picture alliance/dpa/Maxppp Eric Duliere)
Etliche Krimi-Autoren nutzen Frankreich als Kulisse und bedienen dabei übliche Klischees. Robert Hültners "Lazare und der tote Mann am Strand" ist anders. Das Buch überzeuge mit klugen Beobachtungen und einem spannenden Plot, meint unser Kritiker.

Hier unsere Besprechung.


8. Christian von Ditfurth: Giftflut
Carl's Books 2017, 479 Seiten, 15 Euro

"Giftflut" von Christian v. Ditfurth  (Verlag Carl’s Books/picture alliance/dpa/Foto: Thomas Uhlemann)Buchcover: "Christian von Ditfurth: Giftflut" (Verlag Carl’s Books/picture alliance/dpa/Foto: Thomas Uhlemann)
Christian von Ditfurths Chaos-Thriller mit dem mehrdeutigen Titel "Giftflut" lässt es lustvoll krachen, lobt unser Kritiker. Auch wenn der Roman überzeichnet, bietet er eine glaubhafte Zeitdiagnose.

Hier unsere Besprechung. 


9. David Whish-Wilson: Die Ratten von Perth
Suhrkamp Verlag 2017, 297 Seiten, 9,95 Euro

Buchcover: "David Whish-Wilson: Die Ratten von Perth"  (Suhrkamp / imago / blickwinkel)Buchcover: "David Whish-Wilson: Die Ratten von Perth" (Suhrkamp / imago / blickwinkel)Perth. Superintendent Swann auf der Abschussliste, seine Tochter entführt, bedroht vom Purple Circle der Kollegen, die eine Bordellchefin liquidiert haben. Swann klagt vor der Königlichen Untersuchungskommission an, gepeinigt im Wespennest (west-) australischer Korruptheit. Hart, kalt, neu: Whish-Wilson.


10. Xiao Bai: Die Verschwörung von Shanghai
Insel Verlag, 426 Seiten, 22 Euro

Buchcover: "Xiao Bai: Die Verschwörung von Shanghai" (Suhrkamp / imago / ZUMA Press)Buchcover: "Xiao Bai: Die Verschwörung von Shanghai" (Suhrkamp / imago / ZUMA Press)Shanghai 1931. Zwischen den Fronten von Kuomintang, KP und Kolonialmächten: Fotograf Hsueh Weiss, halb Chinese, halb Franzose. Und zwischen zwei Frauen, der Waffenhändlerin Therese und der Idealistin Leng. Lug, Betrug und Terror. Der Dandy-Fotograf als Spitzel, Glücksspender und Katalysator.


Wie funktioniert die Abstimmung?

Die Krimibestenliste wird im Auftrag der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" und dem Deutschlandradio Kultur von einer Jury aus Kritikern erstellt.

Es sind 19 Spezialisten für Kriminalliteratur aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die aus der laufenden Produktion monatlich jeweils vier Titel vorschlagen, die sie mit sieben, fünf, drei oder einem Punkt bewerten. Der so gefundene Punktwert pro Titel wird mit der Zahl der für ihn abgegebenen Stimmen multipliziert. Daraus wird die monatliche Liste berechnet.

Jedes Jurymitglied darf insgesamt drei Mal für denselben Titel votieren. Voten für Titel, an deren Entstehung oder Vorbereitung man beteiligt war, sind verboten. Die Titel dürfen nicht älter als zwölf Monate und keine Wiederauflagen, Sammelbände oder Anthologien sein. Unterschiede zwischen Hardcover, Paperback und Taschenbuch werden nicht gemacht.

Im Durchschnitt kommen fünf Titel neu auf die monatliche Liste. Die Ziffer in Klammern gibt den Rang des Vormonats an.

Das ist die Jury der Krimibestenliste

Tobias Gohlis, Sprecher der Jury
Volker Albers, Hamburger Abendblatt
Andreas Ammer, Druckfrisch, BR
Gunter Blank, Sonntagszeitung
Thekla Dannenberg, Perlentaucher
Fritz Göttler, Süddeutsche Zeitung
Jutta Günther, Nordwestradio
Sonja Hartl, Zeilenkino, Polar Noir
Hannes Hintermeier, Frankfurter Allgemeine Zeitung
Peter Körte, Frankfurter Allgemeine Zeitung
Elmar Krekeler, Die Welt
Kolja Mensing, Deutschlandfunk Kultur
Marcus Müntefering, Spiegel Online, Krimi-Welt
Ulrich Noller, Deutsche Welle, WDR
Frank Rumpel, SWR
Margarete von Schwarzkopf, Literaturkritikerin
Ingeborg Sperl, Der Standard
Sylvia Staude, Frankfurter Rundschau
Jochen Vogt, NRZ, WAZ

Unser Portal "Alles zum Krimi" . Gerne können Sie sich unsere Krimibestenliste auch als pdf-Datei herunterladen.

Hier können Sie den Newsletter der Krimibestenliste abonnieren: www.togohlis.de/anmeldeseite

Mehr zum Thema

Krimibestenliste - Die 10 besten Krimis im September
(Deutschlandfunk Kultur, Aktuell, 03.09.2017)

Krimibestenliste - Die 10 besten Krimis im August
(Deutschlandfunk Kultur, Aktuell, 05.08.2017)

Krimibestenliste - Die 10 besten Krimis im Juli
(Deutschlandfunk Kultur, Aktuell, 01.07.2017)

Studio 9

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur