Seit 02:00 Uhr Nachrichten

Samstag, 26.05.2018
 
Seit 02:00 Uhr Nachrichten

Alltag anders | Beitrag vom 11.05.2018

Korrespondenten berichten überSozialhilfe

Beitrag hören Podcast abonnieren
Menschen stehen am Dienstag (01.02.2011) Schlange im "Integrationscenter für Arbeit Gelsenkirchen - das jobcenter" in Gelsenkirchen (pa/dpa/Stratenschulte)
Staatliche Unterstützung für Arme - vom Staat gibt es meist nur das Allernötigste. (pa/dpa/Stratenschulte)

In ganz Südamerika gibt es kein funktionierendes Sozialhilfesystem. In Südafrika bekommen Arme eine kleine Unterstützung, von der momentan 17 Millionen Menschen abhängig sind. Das Geld für Hilfebedürftig in Indien kommt bei ihnen oft nicht an, weil sie kein eigenes Konto haben.

Welche Themen liegen Ihnen am Herzen? Wonach sollen wir unsere Auslandskorrespondentinnen und -korrespondenten fragen? Schreiben Sie uns Ihre Vorschläge an alltag.anders@deutschlandradio.de.

Mehr zum Thema

Korrespondenten berichten über - Die Pille
(Deutschlandfunk Kultur, Alltag anders, 23.03.2018)

Korrespondenten berichten über - Suppenküchen
(Deutschlandfunk Kultur, Alltag anders, 09.03.2018)

Korrespondenten berichten über - Pfandflaschen
(Deutschlandfunk Kultur, Alltag anders, 02.02.2018)

Studio 9

Kolumne Klipp & KlarDiese Werbung macht fassungslos!
Das Lagertor mit der Inschrift "Jedem das Seine" in der KZ-Gedenkstätte Buchenwald, aufgenommen am 30.08.2017 bei Weimar (picture alliance / dpa / Peter Gercke)

Ein bekanntes Modehaus warb für seine Krawatten mit dem Slogan "Jedem das Seine": Ein erneutes Beispiel von Werbe-Geschmacklosigkeit, meint unsere Redakteurin Karoline Scheer – die bei soviel Geschichtsdemenz glatt ihre guten Manieren vergisst.Mehr

weitere Beiträge

Hörgame

Kakadu

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur