Seit 11:05 Uhr Deutschlandrundfahrt
 

Sonntag, 19.11.2017

Konzert zum Nachhören

Sendung vom 16.11.2017Sendung vom 12.11.2017Sendung vom 10.11.2017Sendung vom 09.11.2017Sendung vom 08.11.2017Sendung vom 05.11.2017Sendung vom 01.11.2017Sendung vom 31.10.2017
Blick auf die Wartburg mit der neuen Luther-Sonderausstellung.  (dpa Bildfunk / Michael Reichel )

388. WartburgkonzertDas Echo der Reformation

Dreimal hintereinander erklingt in diesem Konzert das "Da pacem Domine" – jene Bitte, die Martin Luther mit "Verleih uns Frieden gnädiglich" übersetzte: eine prägnante Formel für die größte Sehnsucht der europäischen Völker im Jahrhundert nach der Reformation.

Sendung vom 29.10.2017Sendung vom 26.10.2017Sendung vom 24.10.2017Sendung vom 22.10.2017
Arcis Saxophon Quartett (Harald Hoffmann)

Debüt im Deutschlandfunk KulturArcis Saxophon Quartett mit dem DSO

Eine Harfe als Soloinstrument und eine Uraufführung für Saxophonquartett und Orchester: Das erste Debüt-Konzert der neuen Saison macht neugierig. Junge Spitzenmusiker aus Deutschland, Frankreich und Großbritannien musizieren mit dem DSO in der Philharmonie Berlin.

November 2017
MO DI MI DO FR SA SO
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Konzert

Heinrich Schütz MusikfestSchütz Schein Scheidt u.a.
(Museen Schloss Moritzburg Zeitz / Mark Ritchie)

Es ist ein Abend des Lobpreises und der Anbetung: die direkte Hinwendung zum Vatergott war für den jungen Protestantismus und damit auch für seine Komponisten ein zentrales Anliegen. Zu hören sind Werke von Heinrich Schütz und vier seiner Zeitgenossen.Mehr

musicadia BremenDas goldene Zeitalter der Gambe
Das Bild zeigt die Gartenfassade des Schlosses von Versailles, im Vordergrund der Apollo-Brunnen. (picture-alliance / dpa / Olivier Boitet)

Ein Abend der oft leisen, aber dennoch eindringlichen Klänge: die Stücke von Marin, Couperin und Forqueray kommen aus einer Zeit, wo Aufführungsräume häufig viel kleiner als heute und Konzerte manchmal sehr private Vergnügungen waren.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur