Seit 05:05 Uhr Studio 9
 

Donnerstag, 23.11.2017

Tonart | Beitrag vom 29.09.2014

KanadaWie die Musik in Québec spielt

Die Berliner Journalistin Jennifer Dummer über ihr Blog "jennismusikbloqc"

Moderation: Carsten Rochow

Mitglieder der Band Grubb bei einem Musicfestival in Montreal (AFP PHOTO )
Mitglieder der Band Grubb bei einem Musicfestival in Montreal (AFP PHOTO )

Kanada hat nicht nur eine großartige Natur zu bieten, sondern auch eine kreative Musikszene. Mit den Entwicklungen in der Provinz Québec beschäftigt sich die Journalistin Jennifer Dummer. Aus ihrer privaten Leidenschaft ist ein Blog entstanden.

Mit der Musikszene der kanadischen Provinz Québec beschäftigt sich die Berliner Journalistin und Bloggerin Jennifer Dummer auf ihrem Blog "jennismusikbloqc": "Nimm mich mit nach Québec, wo die Musik spielt!", heißt es dort seit 2013.

Seit Jahren beobachtet Dummer Entwicklungen und Tendenzen. 2010 ist sie für ein Jahr in die Musikszene Montréals eingetaucht. Sie war auch bei etlichen Auftritten von Québecer Bands dabei – nicht nur in Montréal, sondern auch  in Paris, Brüssel und Berlin. Québec ist die einzige kanadische Provinz, in der Französisch die Amtssprache ist. Rund drei Viertel der Einwohner sind französische Muttersprachler, viele davon sind zweisprachig.

Die französischsprachige und die englischsprachige Musikszene hätten unterschiedlichen Einflüssen unterlegen und sich deshalb auch ganz unterschiedlich entwickelt, sagte Dummer im Deutschlandradio Kultur. In den letzten Jahren habe es allerdings eine Annäherung gegeben:

"Es gibt Musiker, die zusammenarbeiten. Ich habe das Gefühl, dass da wirklich Synergien geschaffen, dass da Brücken geschlagen werden. Und dass das zu einer insgesamt gut durchmischten Musikszene  führt, die sich gegenseitig beeinflusst, aber auch unterstützt.

Neben Montréal existiere auch in Québec-Stadt eine lebhafte Musikszene, so Dummer. Sie werde auch von der Regierung unterstützt: "Ich habe aber den Eindruck, dass sich die meisten Musiker irgendwann tatsächlich nach Montréal hin orientieren, weil dort die besten Gegebenheiten sind. Es gibt viele Studios, es gibt viele Clubs. Es gibt zahlreiche Festivals. Und eben auch den Austausch mit anderen Künstlern."

Die Leidenschaft für die Musikszene Québecs habe sich während eines Austauschjahres und auf ihren Reisen zu Musikfestivals entwickelt, berichtete Dummer. Dabei  habe sie viele Bands entdeckt und zahlreiche CD's gekauft: "Zurück in Berlin habe ich auf die CD-Berge geschaut und gedacht: 'Ich kann das mit gar keinem teilen.' Weil die Leute die Musik gar nicht kennen. Dann hatte ich die Idee, einen Blog zu gründen und damit das deutsche Publikum über Musik aus Québec zu informieren."

 

Mehr zum Thema

Berlin Music Week - Wünsch Dir ein Konzert!
(Deutschlandradio Kultur, Tonart, 03.09.2014)

Auslandsjahr - Einmal Québec und zurück
(DRadio Wissen, Meine Zukunft, 26.03.2012)

Arcanum 17
(Deutschlandradio Kultur, Klangkunst, 25.04.2014)

Das Blog der Berliner Journalistin Jennifer Dummer: "jennismusikbloqc"

Tonart

Zum 50. von Boris BeckerTennis in der Popmusik
Boris Becker 1985 in Wimbledon: Sein Tunier-Sieg als jüngster Spieler machte ihn zu einem Superstar. (dpa / picture alliance / Rüdiger Schrader)

Tennis ist ein Sport, den die Popmusik gerne als Inspiration nimmt. Zum 50. Geburtstag von Boris Becker – irgendwie ja selbst schon Teil der Popkultur – fragt Christoph Möller: Wie klingt Tennis in der Popmusik?Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur