Seit 01:05 Uhr Tonart

Donnerstag, 26.04.2018
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Interpretationen | Beitrag vom 14.01.2018

Johann Sebastian Bachs Klavierkonzerte BWV 1052 und BWV 1053Lieder ohne Worte?

Gast: Schaghajegh Nosrati, Pianistin; Moderation: Olaf Wilhelmer

Die Pianistin Schaghajegh Nosrati, geboren 1989 in Bochum (Irène Zandel)
Bach im Blick: Die Pianistin Schaghajegh Nosrati (Irène Zandel)

Johann Sebastian Bachs Klavierkonzerte sind ein Inbegriff barocker Instrumentalmusik. Doch Bach verarbeitete in ihnen Arien und Choräle aus seinen Kantaten. Was bedeutet das für das Verständnis dieser Werke?

Sieben Konzerte allein für Soloklavier und Streicher schrieb Johann Sebastian Bach, abgesehen von etlichen Doppelkonzerten oder anderen Werken, in denen das Klavier (bzw. seine historischen Vorläufer) eine tragende Rolle übernimmt. Bach war ein Pionier dieser Gattung, die auch für heutige Komponisten noch eine bedeutende Rolle spielt. Der Thomaskantor schrieb diese Konzerte überwiegend um 1735 in Leipzig, wobei er oft auf ältere Stücke aus seinem riesigen Werkkatalog zurückgriff, vor allem auf geistliche Musik.

Nachdem in den vergangenen Jahrzehnten Bachs Kantaten dank der Alte-Musik-Bewegung immer stärker ins Bewusstsein der Öffentlichkeit getreten sind, ist das Interesse an den Wurzeln von Bachs Instrumentalkonzerten größer denn je. Zumal die literarischen und theologischen Aspekte der von Bach selbst zitierten Kantaten hilfreich sein können, wenn es um die inhaltliche und aufführungspraktische Auseinandersetzung mit seiner Instrumentalmusik geht.

Bach im Blut

Hier setzt die Pianistin Schaghajegh Nosrati an, die nach dem Studium der Bach-Kantaten zu einer neuen Lesart der Klavierkonzerte gekommen ist. 1989 in Bochum geboren, hat sie sich von Beginn ihrer pianistischen Laufbahn an mit Bach auseinandergesetzt. Bereits 2005 gewann sie einen Preis beim Wettbewerb der Bach-Stadt Köthen, 2014 war sie Preisträgerin des Bach-Wettbewerbs Leipzig. Auf ihrer Debüt-CD ist sie mit einer fulminanten Interpretation der "Kunst der Fuge" zu hören, und auch ihre aktuelle CD ist dem Schaffen Johann Sebastian Bachs gewidmet.

Als Studiogast dieser Sendung spricht Schaghajegh Nosrati über ihren persönlichen Zugang zum Werk Johann Sebastian Bachs, erläutert ihre Interpretationen seiner Klavierkonzerte und diskutiert historische Bach-Aufnahmen ebenso wie Einspielungen jüngerer Pianisten.

Interpretationen

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur