Seit 13:05 Uhr Sein und Streit

Sonntag, 27.05.2018
 
Seit 13:05 Uhr Sein und Streit

Konzert / Archiv | Beitrag vom 01.01.2018

Jahresbeginn - WeltenbeginnHaydns "Schöpfung" unter René Jacobs

Live aus der Philharmonie Berlin

Das Deckenfresko "Die Erschaffung Adams" von Michelangelo Buonarroti in der sixtinischen Kapelle in Rom (dpa / picture alliance / Uli Deck)
Das Deckenfresko "Die Erschaffung Adams" von Michelangelo Buonarroti in der sixtinischen Kapelle in Rom (dpa / picture alliance / Uli Deck)

Einmal beginnt ein neues Jahr, einmal wird eine ganze Welt mit allem Drum und Dran neu geschaffen: das ist durchaus ein Unterschied. Doch die Analogie ist trotzdem reizvoll und bestimmt das Programm des ersten Berliner Konzerthöhepunkts 2018.

Bei René Jacobs, der sich in den letzten Jahren vor allem an Mozart abgearbeitet und dabei vor allem eine ganze Reihe hochkarätiger, erfrischender Opern-Neueinspielungen vorgelegt hat, sollte auch Joseph Haydns daseinsfrohes, ganz vom Geist der Aufklärung bestimmtes Weltenschöpfungs-Oratorium in besten Händen sein – zumal er sich als "gelernter Sänger" ohnehin immer dann besonders wohl fühlt, wenn zum Orchester noch die menschlichen Stimmen kommen. Den RIAS-Kammerchor und das Freiburger Barockorchester wiederum verbindet eine jahrzehntelange Zusammenarbeit – sowohl untereinander als auch mit dem flämischen Dirigenten. Alle zusammen begreifen die historisch orientierte Aufführungspraxis nicht als starres, schematisches Regelwerk, sondern als immer lebendigen Diskussions- und Experimentierstoff, in den bei aller Kenntnis damaliger Spielpraktiken auch aktuell gegenwärtige Erfahrungen mit einfließen dürfen. Joseph Haydns kosmologische Entdeckungsreise, die eine Totale von den unendlichen Weiten des Sternenhimmels bis zur Mikrowelt der Insekten durchfährt, dürfte bei ihnen gut aufgehoben sein.


Live aus der Philharmonie Berlin


Joseph Haydn

"Die Schöpfung", Oratorium für Soli, Chor und Orchester


Robin Johannsen, Sopran

Sebastian Kohlhepp, Tenor

Michael Nagy, Bass

RIAS Kammerchor Berlin

Freiburger Barockorchester

Leitung: René Jacobs


Surround Sound - Dolby Digital 5.1

Konzert

Tomáš Hanus beim DSO BerlinRaffiniert und grüblerisch
Der Dirigent Tomáš Hanus (IMG Artists)

Ein tschechisch-russisches Programm spielen die Cellistin Alisa Weilerstein und das DSO Berlin unter Leitung von Tomáš Hanus. Auf die Konzertouvertüre "Othello" von Dvořák und Schostakowitschs 1. Cellokonzert folgt die Sinfonietta von Janáček.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur