Seit 18:30 Uhr Weltzeit
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 18:30 Uhr Weltzeit
 
 

In Concert / Archiv | Beitrag vom 22.05.2017

Internationales Jazzfestival Leibnitz Kleine Besetzung – große Begeisterung

Moderation: Matthias Wegner

Die US-Amerikanische Saxofonistin Tia Fuller mit ihrem Trio beim Jazzfestival Leibnitz. (Peter Purgar)
Die US-Amerikanische Saxofonistin Tia Fuller mit ihrem Trio beim Jazzfestival Leibnitz. (Peter Purgar)

Das Jazzfestival im österreichischen Leibnitz hat mittlerweile eine große internationale Ausstrahlung. Das Programm ist stets vorzüglich und besondere Höhepunkte im vergangenen Herbst waren die Auftritte des Saxofonisten Chico Freeman und seiner Kollegin Tia Fuller, die mit ihren jeweiligen Bands besonders starke Akzente setzen konnten.

Der US-amerikanische Saxofonist Chico Freeman wurde 1949 in Chicago geboren und kann eine beeindruckende Karriere vorweisen. Er fand ab Mitte der 70er Jahre seine künstlerische Heimat in der lebendigen Loft-Szene von New York. Wegen seines facettenreichen und pulsierenden Spiels war er schnell sehr gefragt und die Liste seiner Einspielungen und Engagements nahm beeindruckende Ausmaße an. Dabei trat er auch immer wieder zusammen mit seinem, ebenfalls Saxofon spielenden, Vater Van Freeman auf. Hervorzuheben sind zudem die All-Star-Bands, die Freeman zum Teil mitgegründet und entscheidend geprägt hat, darunter die "Leaders" und "The Roots". Aktuell spielt er vor allem mit seinem eigenen Quartett, aber auch – wie in Leibnitz - mit dem österreichischen Bassisten Heiri Känzig in einem sehr geschmackvollen Duo.

Tia Fuller, Jahrgang 1976, stammt aus einer anderen Generation als Chico Freeman. Die US-Amerikanische Saxofonistin wurde durch die Zusammenarbeit mit der Bassistin und Grammy-Gewinnerin Esperanza Spalding einer größeren Öffentlichkeit bekannt. Zuvor war sie bereits mit der R&B-Sängerin Beyoncé durch die Welt getourt. Seit einigen Jahren fokussiert sich Tia Fuller nun aber vor allem auf ihre eigene Band, mit der sie im Herbst 2016 dann auch in Leibnitz zu hören war. Begleitet nur von Bass und Schlagzeug gibt es in ihrem Trio kein Harmonieinstrument, was Tia Fuller als eine schöne Herausforderung begreift und mit ihrer flexiblen Spielweise auf musikalische Entdeckungsreise gehen kann. 

Chico Freeman - Heiri Känzig 
Chico Freeman, Saxofon
Heiri Känzig, Bass
Aufzeichnung vom 13.10.2016

Tia Fuller Trio
Tia Fuller, Saxofon
Ivan Taylor, Bass
Joe Dyson, Schlagzeug
Aufzeichnung vom 15.10.2016

Chico Freeman und Heiri Känzig beim Jazzfestival Leibnitz. (Peter Purgar)Chico Freeman und Heiri Känzig beim Jazzfestival Leibnitz. (Peter Purgar)

Die US-Amerikanische Saxofonistin Tia Fuller. (Keith Major)Die US-Amerikanische Saxofonistin Tia Fuller. (Keith Major)

In Concert

Elbjazz Hamburg 2017Charisma und Spielfreude
Myles Sanko (Simon Buck)

Nach einer Auszeit im vergangenen Jahr meldete sich das ELBJAZZ-Festival in Hamburg mit einem erstklassigen Programm zurück. Auf den Bühnen der Blohm- und Voss-Werft gaben dabei der Sänger Myles Sanko mit seiner Band und das französische Duo Émile Parisien und Vincent Peirani zwei umjubelte Konzerte. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur