Seit 18:05 Uhr Feature
 

Samstag, 20.01.2018

Länderreport / Archiv | Beitrag vom 30.11.2016

Image ist allesGute-Laune-PR in postfaktischen Zeiten

Podcast abonnieren
In Schleswig-Holstein sollen die Menschen angeblich am glücklichsten sein.  (picture alliance / dpa / Hauke-Christian Dittrich)
In Schleswig-Holstein sollen die Menschen angeblich am glücklichsten sein. (picture alliance / dpa / Hauke-Christian Dittrich)

Es zählt nicht mehr, wie man ist, wenn man nicht weiß, ob man so ist, wie man ist oder eigentlich ganz anders. Offensichtlich stellt einen der grassierende Postfaktizismus vor Probleme, die schnell in Dada ausarten.

Leider nicht nur in Dada. Das wäre zu schön. Aber zurück zum Sein: wenn das unsicher wird, wird das Image die sichere Bank. Oder anders gesagt: das schnöde Sein hat gegen den schönen Schein keine Chance. Also, liebe Länder: Zeigt her euer Image!

Die Beiträge in dieser Sendung: 

Brumm, Brumm, Brandenburg!
Hauptsache irgend ein Slogan
Von Panajotis Gavrilis

Planlos Großes vollbringen
Sachsen kämpft gegen keinen guten Ruf
Von Thilo Schmidt

Verortet oder verordnet?
Das glückliche Image Schleswig-Holsteins
Von Johannes Kulms

Gut ist, was grüngewaschen ist
Welche Farbe hat das Image?
Von Klaus Nothnagel

Länderreport

Giftmüll in Sachsen-AnhaltKein Schatz im Silbersee
Bürger in Brüchau protestieren gegen eine Giftmülldeponie (Christoph D. Richter / Deutschlandradio)

In Brüchau nennt man ihn den "Silbersee". Doch in Wahrheit handelt es sich bei dem Gewässer um eine der gefährlichsten Giftmülldeponien von Sachsen-Anhalt. Die dort gelagerten toxischen Stoffe drücken schwer aufs Grundwasser, die Bevölkerung protestiert.Mehr

Altena im SauerlandFreiräume in einer geschrumpften Stadt
(imago/Hans Blossey)

Keine westdeutsche Stadt ist seit den 70ern so stark geschrumpft wie Altena in Westfalen. Die Kommune ist verschuldet, zeigt sich aber stämmig: Die Bürger begreifen den Leerstand als Chance für eigene Initiativen, viele engagieren sich ehrenamtlich. Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur