Seit 17:05 Uhr Studio 9

Donnerstag, 22.02.2018
 
Seit 17:05 Uhr Studio 9

Im Gespräch

Sendung vom 22.02.2018

Regisseurin Emily AtefNah am Menschen

Die Regisseurin Emily Atef auf der Berlinale 2018 (imago/STPP)

Frauen in Grenzsituationen, das ist das Thema von Emily Atef. In ihrem neuen Film "3 Tage in Quiberon", jetzt im Wettbewerb der Berlinale, zeigt die Regisseurin eine Momentaufnahme aus dem Leben der tabletten- und alkoholsüchtigen Romy Schneider.

Sendung vom 21.02.2018
Der Kameramann Benedict Neuenfels, Preisträger Kamera Kinospielfilm für «Das Wochenende», posiert am 22.06.2013 bei der Verleihung des Deutschen Kamerapreis 2013 in Köln. (picture alliance / dpa / Horst Galuschka)

Benedict NeuenfelsDer die Bilder macht

Die Bezeichnung Kameramann lehnt er ab: Benedict Neuenfels versteht sich eher als Autor, der entscheidend an der Dramaturgie eines Films mitwirkt. Ein Ergebnis seiner Arbeit als Bildgestalter ist aktuell mit dem Fluchtdrama "Styx" von Wolfgang Fischer auf der Berlinale zu sehen.

Sendung vom 20.02.2018
Die österreichische Aktionskünstlerin Valie Export während der Ausstellung "Archiv" im Kunsthaus Bregenz am 27. Oktober 2011. (KEYSTONE / EPA/ENNIO LEANZA / dpa)

VALIE EXPORT im Gespräch"Kunst muss aggressiv sein"

Mit ihren Körperaktionen hat VALIE EXPORT in den 1960ern für Aufsehen gesorgt: Beispielsweise, als sie Passanten einlud, ihre Brüste zu betasten. Als Frau sei man damals im Kunstbetrieb "kaum wahrgenommen" worden, erinnert sich die Pionierin der feministischen Aktionskunst.

Sendung vom 19.02.2018Sendung vom 17.02.2018Sendung vom 16.02.2018Sendung vom 15.02.2018
Die Schauspielerin Paula Beer schaut am 16.01.2018 in Hamburg bei einem Fototermin zum ZDF-Mehrteiler "Bad Banks" in die Kamera. Foto: Daniel Reinhardt/dpa | Verwendung weltweit (dpa)

Schauspielerin Paula BeerZwischen Historiendrama und Banken-Thriller

Paula Beer hat mit 14 ihren ersten Kinofilm gedreht, nun ist sie 22 und stand auch in Frankreich schon vor der Kamera. Auf dieser Berlinale ist sie gleich mit zwei Werken dabei. Im Gespräch erzählt sie, wie schnell es gehen kann und warum sie auf der Straße kaum erkannt wird.

Sendung vom 14.02.2018
Karl Dietrich ("KD") Wolff (picture-alliance/ dpa / Frank Rumpenhorst)

Karl Dietrich WolffVom 68er-Rebell zum Hölderlin-Verleger

Er ist einer der schillerndsten Verleger in Deutschland: Karl Dietrich Wolff, besser bekannt als KD Wolff. Im Gespräch erzählt er, wie er sich vom Verbreiter revolutionärer Schriften zum revolutionären Verleger deutschsprachiger Klassiker wandelte.

Sendung vom 13.02.2018Sendung vom 12.02.2018Sendung vom 10.02.2018
Szene aus dem Zeichentrickfilm "Pinocchio". Die Geschichte des italienischen Schriftstellers C. Collodi aus dem Jahr 1883 wurde von den Disney-Studios als Zeichentrickfilm umgesetzt und begeistert seit nun mehr als 70 Jahren kleine wie große Kinder. (picture-alliance / dpa/ dpa-Film)

GesellschaftDu sollst nicht lügen – oder?

Statistisch gesehen sagen wir etwa 200 Mal am Tag nicht die Wahrheit. Brauchen wir die Lüge für den sozialen Zusammenhalt? Und woran erkennt man, dass jemand lügt? Darüber diskutieren der Ethik-Experte Rainer Erlinger und der Fachmann für Körpersprache Christian Morgenweck mit Hörern.

Sendung vom 09.02.2018Sendung vom 08.02.2018Sendung vom 07.02.2018
Die Kunstsammlerin Julia Stoschek am 29. Januar 2016 in der Kunstsammlung NRW in Düsseldorf (dpa / picture alliance / Federico Gambarini)

Julia Stoschek Die Kunstsammlerin des Hier und Jetzt

Julia Stoschek mag Kunst am liebsten frisch, gerne auch flüchtig. Die Leidenschaft der profilierten Sammlerin gilt der Medienkunst: den Video-, Foto- oder computergenerierten Arbeiten zeitgenössischer Künstler.

Sendung vom 06.02.2018
Eine Frau schläft im Bett, während ein Wecker neben ihr auf dem Nachttischränkchen steht. (picture alliance / dpa / Patrick Pleul)

Schlafforschung"Nachts muss aufgeräumt werden"

Im Schlaf arbeitet nicht nur das Gehirn, sondern der ganze Organismus, um wieder in Ordnung zu bringen, was tagsüber durcheinander gekommen ist. Schlafen sei Schwerstarbeit, sagt Chronomediziner Dieter Kunz. Und schlechter Schlaf geht auf die Gesundheit.

Sendung vom 05.02.2018
Frigga Haug hat mit ihrer Forschung der Soziologie, Sozialpsychologie und der Frauenbewegung wichtige Impulse gegeben. (privat)

Soziologin Frigga Haug"Ich bin ein Projekt"

Die Soziologin Frigga Haug wird von manchen als "Grande Dame der Linken" gesehen, die 80-jährige Marxistin und Feministin ist weiterhin engagiert. Ein Gespräch über nationalsozialistische Eltern, Frauenkrimis und das Leben als Projekt.

Sendung vom 03.02.2018
Ein Mann auf einem Steinweg (Unsplash / Julian Laurent)

EinsamkeitWenn Alleinsein zum Problem wird

Die Briten haben seit Kurzem eine Ministerin gegen Einsamkeit, und auch in Deutschland fühlen sich Millionen Menschen isoliert. Die Gesundheitspsychologin Sonia Lippke und Jochen Gollbach, Leiter der Berliner FreiwilligenAgentur, diskutieren darüber, woher das kommt - und was wir tun können.

Sendung vom 02.02.2018
Jan van Aken (Die Linke) (dpa/picture alliance/Paul Zinken)

Politiker Jan van Aken"Wir müssen klare Positionen haben"

Von 2009 bis 2017 saß Jan van Aken für Die Linke im Bundestag. Im letzten Jahr schied er freiwillig aus dem Parlament aus. Am meisten habe ihn das Taktieren gestört, sagt van Aken und fordert von den etablierten Parteien, sich klarer gegen die AfD zu positionieren.

Sendung vom 01.02.2018
Der ehemalige SPD-Parteichef Hans-Jochen Vogel winkt am 04.02.2016 im alten Rathaus in München (Bayern) bei einem Festakt der Bayern-SPD zu seinen Ehren zum 90. Geburtstag. (picture alliance / dpa / Matthias Balk)

Hans-Jochen Vogel"Lieber exakt als ein Trumpist"

Hans-Jochen Vogel leitete in München ebenso wie in Berlin die Amtsgeschäfte im Rathaus der Stadt, er führte zudem auch gleich mehrere Bundesministerien und er begleitet noch immer wach und aufmerksam die großen und kleinen Kämpfe seiner Partei, der SPD.

Sendung vom 31.01.2018
Der Musiker Daniel Kahn (imago/Mike Schmidt)

Der Musiker Daniel Kahn"Klezmer ist Leben, Lust, Humor"

Mit scharfem Humor seziert der Klezmer-Punk-Musiker Daniel Kahn in seinen Songtexten gesellschaftliche Verhältnisse, Ungerechtigkeit, Unterdrückung und Armut. In Berlin kennt man ihn auch als Gründer des jiddischen Kulturfestivals "Shtetl Neukölln".

Sendung vom 30.01.2018
Stuntfrau und Stuntkoordinatorin Daniela Stein (imago / Götz Schleser)

Dani SteinStuntfrau mit Faible für schnelle Autos

Sie ist eine der wenigen weiblichen Stuntleute hierzulande, die die ganze Bandbreite anbieten: Dani Stein hat sich in der Film- und Fernsehbranche auch als Stunt-Koordinatorin einen Namen gemacht. Ihr Spezialgebiet ist alles, was fährt!

Sendung vom 29.01.2018
Biologielaborant Lars Lawrenz am 22.4.2002 im XLAB, Göttinger Experimentallobor für junge Leute, in Göttingen in eine Pipette auf, bevor sie in eine Schale mit Trenngel (Vordergrund) gegeben wird. (dpa)

Schülerlabor XLabVom Spaß zu experimentieren

Um mehr Schüler für die Naturwissenschaften zu begeistern, hat die promovierte Chemikerin Eva-Maria Neher in den 90er-Jahren das XLab gegründet: Ein Schülerlabor, das mittlerweile Vorbild ist für Hunderte Experimentallabore, die bundes- und weltweit entstanden sind.

Sendung vom 27.01.2018
Kleine Fähnchen mit der Aufschrift "Bio+Regional=Optimal" stecken in Filderstadt im Bioland-Gemüsehof Hörz in Stücken von Hokkaidokürbissen. (picture alliance / dpa / Daniel Naupold)

Sehnsucht nach HeimatWie "regio" sind regionale Produkte?

Produkte regionaler Herkunft liegen bei den Verbrauchern im Trend. Immer mehr Lebensmittel tragen die Werbung "regional" oder "von hier" auf der Verpackung. Inzwischen gibt es mehr als 200 Siegel und Logos. Doch wie funktioniert die regionale Produktion und Vermarktung?

Sendung vom 26.01.2018
Der Schweizer Schriftsteller Alex Capus steht am 09.08.2016 am Tresen seiner Bar "Galicia" in Olten (Schweiz). (picture-alliance / dpa /  Thomas Burmeister)

Alex CapusEin Schriftsteller hinterm Tresen

Jeden Montagabend schenkt Alex Capus selbst aus. Und im Geschoss über seiner Bar "Galizia" in Olten entstehen die Romane des Schweizers. Seit mehr als einem halben Jahrhundert lebt der Schriftsteller in der Kleinstadt zwischen Zürich und Basel.

Sendung vom 25.01.2018
(Deutschlandradio - Matthias Dreier)

Journalistin Heide Fuhljahn"Ich habe die Depression besiegt"

Seit ihrer Kindheit lebt Heide Fuhljahn mit Depressionen. Die 44-jährige Journalistin hat lange Klinikaufenthalte hinter sich und ist immer noch in Therapie. Sie erzählt unter anderem, wie sie es geschafft hat, die schlimmsten Phasen zu überstehen.

Seite 1/64
März 2018
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Kompressor

Smarte TechnikRenaissance der Datenbrille?
Eine Volkswagen-Mitarbeiterin testet in Wolfsburg eine Datenbrille, die ihr hilft in der Logistikabteilung das richtige Fach zu finden und die Teilenummer mittels QR-Code zu scannen.  (picture alliance / dpa / Philipp von Ditfurth)

Vor fünf Jahren scheiterte Google mit seiner Datenbrille Google Glass. Jetzt gibt es einige Start-Ups, die diese Technik zur Marktreife bringen wollen. Eine mögliche Renaissance der Datenbrille könnte zu sozialen Verwerfungen führen, glaubt Enno Park vom Cyborg e.V.Mehr

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur