Seit 01:05 Uhr Tonart
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 01:05 Uhr Tonart
 
 

Wortwechsel / Archiv | Beitrag vom 12.10.2012

Ideen und ihr Preis

Urheberrecht im digitalen Zeitalter

Moderation: Monika van Bebber

Podcast abonnieren
Digitale Welt des grenzenlosen Kopierens?  (picture alliance / dpa - Maximilian Haupt)
Digitale Welt des grenzenlosen Kopierens? (picture alliance / dpa - Maximilian Haupt)

Das Internet ist eine Megamaschine zur Herstellung und Verbreitung von Informationen: das Wissen von Generationen, Musik, Literatur – alles nur einen Mausklick entfernt und beinahe umsonst, gäbe es da nicht das Urheberrecht.

Das soll das geistige Eigentum von Schriftstellern, Wissenschaftlern und Künstlern schützen, den Verlagen das Geldverdienen ermöglichen, aber auch den Nutzern freien, erschwinglichen Zugang zu den Objekten ihrer Begierde gewährleisten. Keine leichte Aufgabe angesichts unterschiedlicher Interessen etwa von Kreativen und Vermarktern.

Droht in der digitalen Welt des grenzenlosen Suchens, Kopierens und Ummodelns das geistige Eigentum auf der Strecke zu bleiben? Oder schränken rechtliche Restriktionen und Abmahnungen den freien Informationsfluss ein? Welches Urheberrecht brauchen wir im Internet-Zeitalter?

Darüber diskutieren im Wortwechsel von Deutschlandradio Kultur:

• Ilja Braun, Journalist und Übersetzer
• Karl-Peter Winters, Vorstandsmitglied Börsenverein des Deutschen Buchhandels
• Jimmy Schulz (FDP), Bundestagsabgeordneter
• Jan Mönikes, Rechtsanwalt für Medienrecht



Mehr bei dradio.de:
Unser Programm zur Frankfurter Buchmesse - <br> Alle Infos zur Buchmesse auf dradio.de

Mehr bei deutschlandradio.de

Links bei dradio.de:

Gesamtübersicht: Unser Programm zur Frankfurter Buchmesse

Wortwechsel

Umstrittene Justizreform in PolenDas Ende des Rechtsstaats?
17.7.2017. Tausende demonstrieren am Abend in Warschau gegen Änderungen im polnischen Justizsystem und beim Obersten Gerichtshof. Vorn rechts der Gründer der Bürgerbewegung KOD, Mateusz Kiowski.  (dpa / Jan A. Nicolas)

Polens Regierung will die Kontrolle der Regierung über die Gerichte ausbauen. Nicht nur in Polen selbst fürchten Gegner der Justizreform das Ende des Rechtsstaates. Auch die EU-Kommission droht Polen mit Sanktionen. Doch ist die Justizreform wirklich so problematisch?Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur