Seit 01:05 Uhr Tonart

Freitag, 22.06.2018
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Hörspiel | Sendung am 25.07.2018 um 21:30 Uhr

Hörspiel mit DJane auf ReisenThe Girl from Ipanema in Dub

Von Susanne Amatosero

Die Autorin und Regiesseurin Susanne Amatosero (Deutschlandradio / Philip Glaser)
Die Autorin und Regiesseurin Susanne Amatosero (Deutschlandradio / Philip Glaser)

Eine DJane auf Reisen. Sie hört und sammelt, spult Bänder und Erinnerungen: Barcelona und London, Grenada und New York. Gedankenfotos aus dem NoteBuch: "hier ist meine earmail ... hörst du mich?" Creolisch ist mittlerweile überall. Der Zugvogel-Singsang umspannt die Welt. Auf dem Marktplatz der Städte machen die Straßenmusiker aus dem Bossa-Nova-Schlager einen Reggae, am Plattenteller wird ein Dub daraus: hallige Räume, tiefe Bässe.

The Girl from Ipanema in Dub
Von Susanne Amatosero
Regie: die Autorin
Mit: Judith Engel, Tokunbo Akinro, Patrice Luc Doumeyrou, Martha Fessehatzion, Maverick Quek, David Monteiro, David Panek, Imtiaz UI Haque, Aloysius Itoka
Komposition: Matthias Arfmann, Marton Rothert und Matthias Reulecke
Ton: Martin Eichberg
Produktion: Deutschlandradio Berlin/NDR 2003

Länge: 44'47
Eine Wiederholung vom 04.07.2003


Anschließend:
Am Ende von Susanne Amotseros Hörspiel "The Girl from Ipanema in Dub" stand ein Klang: Das weit in die Hamburger Hafenlandschaft schallende Geräusch eines Besteckkastens, der in der Fischerhaus Küche herunterfiel. Fünfzehn Jahre später erzählt Susanne Amatosero in drei kurzen Szenen, wie es zu diesem Klang kam. Ein Lamento der Küchenhelfer.

Ausschnitt

ProduktionsfotosEric Zipperling, Mourtala Mohamed Amadou und Issiaka Moussa (v.lks.)Susanne Amatosero und Hermann LeppichIssiaka MoussaEric ZipperlingToningenieur Hermann LeppichMourtala Mohamed Amadou

Fischerhaus Küche
Von Susanne Amatosero
Mit: Eric Alex Zipperling, Amadou Mourtala Mohamed, Issiaka Moussa
Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2018

Länge: 11'48

Susanne Amatosero, geboren 1952 in Wittlich an der Mosel, lebt als Autorin und Regisseurin für Theater und Radio in Hamburg. Sie studierte an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe und an der Hochschule für bildende Künste Hamburg. 1988: Prix Leroi Gourhan auf der "Septième Bilan du Film Ethnografique", Paris, für den Dokumentarfilm "Die Reise der Pilgrim Number One". Das Hörspiel "funky yard" (BR/NDR 1996) wurde auf The New York Festivals 1997 mit einer Goldmedaille ausgezeichnet. Zuletzt für Deutschlandradio die Trilogie: "Voodoo Child und die Musik als fünftes Element" (DKultur 2011), "Mercury" (NDR/DKultur 2012) und "Sparky" (DKultur 2013).

Hörspiel

Hörspiel: Ausstieg im Alter Ein Leben mehr
Günter Lamprecht bei den Hörspielaufnahmen zu "Ein Leben mehr" (Deutschlandradio - Sandro Most)

"Man ist frei, wenn man sich aussuchen kann, wie man lebt … und wie man stirbt." Drei alte Männer leben zurückgezogen in den Nordkanadischen Wäldern. Ihre Einsiedelei endet, als eine Fotografin auf Recherchereise zu ihnen stößt.Mehr

HörspielCANTOS von Ezra Pound
Der amerikanische Dichter Ezra Pound im Garten seines Pariser Studios im September 1923 (picture alliance / dpa )

Die 110 "Cantos"-Gesänge entstanden in 50 Jahren, begonnen als Reaktion auf den ersten Weltkrieg. Eine Auswahl aus Pounds Hauptwerk zeigt die poetische Kraft dieses vielstimmigen Epos.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur