Seit 00:05 Uhr Freispiel
 

Montag, 18.12.2017

Freispiel | Beitrag vom 18.12.2017

Hörspiel: Eine LiebesgeschichteWasserstoffbrennen

Hörspiel von Leon Engler

Beitrag hören
Hörspiel: "Wasserstoffbrennen" (Freispiel)Produktion Deutschlandradio Kultur 2016Abgebildet: Marleen Lohse, Tino Mewes. (Deutschlandradio / Sandro Most)
Marleen Lohse und Tino Mewes im Studio. (Deutschlandradio / Sandro Most)

Wir erzählen Euch eine Geschichte. Eigentlich sind es 18 Geschichten. Er heißt Nico. Sie heißt Mascha. Soweit so gut. Er nimmt sie in den Arm und drückt sie ganz fest an sich.

Eine Stunde bleiben Mascha und Nico so stehen. Und für eine Stunde in ihrem Leben vergessen sie, wo sie sind, sie vergessen, wie spät es ist, sie vergessen, wie kalt es ist, sie vergessen, dass irgendwas zwischen ihnen ist. Nennen wir es Luft, Moleküle, Atomhüllen, Atomkerne, Elementarteilchen.

ProduktionsfotosLeon Engler. Marleen Lohse in unserem Studio. Im Studio: Tino Mewes.

Wasserstoffbrennen
Hörspiel von Leon Engler
Regie: Christine Nagel
Mit: Tino Mewes, Marleen Lohse
Komposition: Leon Engler
Ton: Martin Eichberg
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2016
Länge: 54'20

(Wdh. v. 05.12.2016)

Leon Engler, geboren 1998 im Ostallgäu, Schriftsteller. 2011 war er ausgewählter Teilnehmer der Schreibklasse "fundamentals of poetry" in Finnland. (European Association of Creative Writing). 2011/2012 Leistungsstipendium der Universität Wien. Sein erstes Stück "X Jahre Kriegsfreiheit" gewann 2013 den Nachwuchspreis des Theaters Drachengasse in Kooperation mit dem Kuratorium für Theater, Tanz und Performance der Stadt Wien. "Wasserstoffbrennen" hatte 2014 im Theater Drachengasse in Wien Premiere. Weitere Stücke: "Das Gefunkel zu meinen Füßen" (2015) und "Die Schattenseite meines Lebens als Lichtgestalt" (2016).

Freispiel

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur