Seit 14:00 Uhr Nachrichten

Dienstag, 19.06.2018
 
Seit 14:00 Uhr Nachrichten

Konzert | Beitrag vom 14.06.2018

Hörprobe - Konzertreihe in deutschen Musikhochschulen Live aus der Hochschule für Musik Saar

Moderation: Petra Rieß

Beitrag hören
(Hochschule für Musik Saar)
Heute begleitet das Kammerorchester der Hochschule einige Kommilitonen (Hochschule für Musik Saar)

Musikhochschulen sind Experimente in Utopien. Eigene Ziele setzen und Wege wagen. Grenzen überschreiten. In geschützten Räumen können sich junge Musiker und Musikpädagogen von morgen ausprobieren, einander zuhören und studieren. Im Juni ist die „Hörprobe“ in Saarbrücken zu Gast.

Junge Musiker der Hochschule für Musik Saar konzertieren täglich an vielen Orten in der Großregion Saarland, Lothringen, Luxemburg, Wallonien und Rheinland-Pfalz. Sie spielen oder improvisieren, solistisch oder in Ensembles, Kammermusik oder neue Musik, Chansons oder Jazz. Ohne die 450 Studierenden der Musikhochschule wäre es an vielen Orten im Südwesten Deutschlands am Abend sehr still.

Die Hochschule für Musik Saar wurde 1947 als "Conservatoire de Sarrebruck" gegründet. Die Initiative ging damals von dem französischen Romancier François-Regis Bastide aus, für den Saarbrücken immer eine ganz besondere Bedeutung hatte. Dank der noch ungefestigten Strukturen nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges, konnte der junge Schriftsteller, Radiomann und Diplomat die Gunst der Stunde nutzen und die neue Zeit beherzt mitgestalten. Schon am 20. Oktober 1947 konnte die spätere Musikhochschule in die am Saarbrücker Rotenbühl einziehen.

Der Pianist und Gründungsvater der Hochschule in Saarbrücken Walter Gieseking 1927 (Imago / United Archives International)Der Pianist und Gründungsvater der Hochschule in Saarbrücken Walter Gieseking 1927 (Imago / United Archives International)

Am Anfang hat Walter Gieseking, einer der bedeutendsten Pianisten seiner Zeit und einer der Gründungsväter, große künstlerische und pädagogische Maßstäbe, die bis heute gelten, in der Ausbildung gesetzt. 1957 wurde das Saarland in die Bundesrepublik eingegliedert und die Musikhochschule als neuntes Mitglied in den Kreis der westdeutschen Musikhochschulen aufgenommen.

Heute, gut sieben Jahrzehnte später, ist die Hochschule für Musik Saar eine international anerkannte musikalische Ausbildungsstätte, die von Alter Musik bis Zeitgenössischem ein breites Spektrum anbietet und deren Absolventen nach ihrem Studium als Solisten oder im Orchester spielen, in Schulen unterrichten oder Musikvereine leiten.

In unserer Veranstaltungsreihe Hörprobe stellt die derzeit spannendsten Musiker und Ensembles vor und gibt einen Einblick in den Studienalltag. Durch den Abend führt unsere Dlf-Kultur-Moderatorin Petra Rieß.

Live aus der Hochschule für Musik Saar

Gustav Mahler
Quartettsatz a-Moll für Klavier, Violine, Viola und Violoncello
Nicht zu schnell - Mit Leidenschaft - Entschlossen

David Voncken, Klavier
Aida Petrossian, Violine
Mattia Mennonna, Viola
Sára Sallai, Violoncello


Johannes Brahms                                                                      
 
Sonate für Violoncello und Klavier e-moll op.38,
dar.: 1. Satz Allegro non troppo

Xuanhan Xu, Violoncello
Hwanhee Yoo, Klavier


Giacomo Puccini
Canti für Sopran und Klavier
"Terra e mare" 
"Sogno d’or"
"Morire?"       

Katharina Diana Brandel, Sopran
Orsolya Nagy, Klavier


Igor Stravinsky
Trois mouvements de Pétrouchka
I. Danse russe
II. Chez Pétrouchka

Jonas Stark, Klavier


Hanns Eisler
5 Elegien aus dem "Hollywood Liederbuch"

Lisa Ströckens, Sopran
Bokyon Chang, Klavier

Wolfgang Amadeus Mozart
Sinfonia Concertante Es-Dur für Violine, Viola und Orchester KV 364

Go Yunji, Violine
Hwang Yeojin, Violine
Kammerorchester der HfM Saar
Leitung:  Gordan Nicolic

Heute Ort unserer Live-Übertragung: die Hochschule für Musik Saar (Hochschule für Musik)Heute Ort unserer Live-Übertragung: die Hochschule für Musik Saar (Hochschule für Musik)

Konzert

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur