Seit 06:40 Uhr Aus den Feuilletons
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 06:40 Uhr Aus den Feuilletons
 
 

Jazz / Archiv | Beitrag vom 01.06.2016

HighlightsJazz im Juni

Der Trompeter Tom Harell. (Angela Harrell)
Tom Harrell (Angela Harrell)

Im Juni senden wir Höhepunkte vom Festival Strasbourg-Berlin, das vom 31.5. – 3.6. im Kesselhaus der Berliner Kulturbrauerei stattfindet und das in diesem Jahr sein 10.Jubiläum feiert. Außerdem gratulieren wir dem Trompeter Tom Harrell zum 70. Geburtstag, widmen uns unbekannteren Stimmen im Jazz und stellen die neuen Alben u.a. von Branford Marsalis / Kurt Elling und der Sängerin Anne Hartkamp vor.

Montag, 06.Juni   / Tonart Jazz , 11:35  Uhr
Upward Spiral – das neue Album von Branford Marsalis und Kurt Elling

Branford Marsalis und Kurt Elling. (Palma Kolansky )Branford Marsalis und Kurt Elling. (Palma Kolansky )
Zwei Erfolgsgeschichten des amerikanischen Jazz treffen aufeinander. Der vielfach prämierte und sehr geschmackssicher spielende Saxofonist Branford Marsalis hat sich mit Kurt Elling einen der erstaunlichsten und beweglichsten Sänger der letzten zwei Jahrzehnte eingeladen, um mit ihm und seinem Quartett zu neuen musikalischen Höhenflügen anzusetzen. Eine überraschende Begegnung, die sich aber zweifelsfrei gelohnt hat.
Autor:  Johannes Kaiser

Montag, 06.Juni /  In Concert, 20:03 – 21:30 Uhr 
Jazzdor Strasbourg-Berlin 2016: Joachim Kühn / Émile Parisien Duo (Weltpremiere)

Joachim Kühn.  (Steven Haberland)Joachim Kühn. (Steven Haberland)
Zwei zentrale Persönlichkeiten des europäischen Jazz sorgen für einen der Höhepunkte bei der diesjährigen Jubiläumsausgabe des Berliner Festivals "Jazzdor". Der mittlerweile 72-jährige Pianist Joachim Kühn und der 33-jährige Saxofonist Èmile Parisien begegnen sich trotz des großen Altersunterschiedes auf Augenhöhe und verkörpern ein vergleichbares Energie-Level. Ihr erstes Aufeinandertreffen im Duo verspricht einen spannenden musikalischen Dialog.   

10. Jazzdor Strasbourg-Berlin
Kesselhaus, Berlin,  Aufzeichnung vom 01.06.2016

Moderation: Matthias Wegner

Dienstag, 07.Juni   / Tonart Jazz, 01:05 – 05:00 Uhr
Tipps und Trends im aktuellen Jazz

Moderation: Lothar Jänichen

Montag, 13.Juni  / Tonart Jazz, 11:35  Uhr
Neues vom Jazzgesang: Daryl Sherman, Dena De Rose u.a.  

Um den Jazzgesang muss man sich gegenwärtig keine Sorgen machen. Neben sehr erfolgreichen Vokalisten wie Diana Krall, Jamie Cullum und Gregory Porter gibt es viele weitere Persönlichkeiten, die eine eigene Spräche gefunden haben und unbedingt gehört werden sollten. Nicht alle sind bislang einer größeren Öffentlichkeit bekannt, unter ihnen Daryl Sherman und Dena De Rose.
Autor: Matthias Kirsch

Dienstag, 14.Juni  / Tonart Jazz, 01:05 – 05:00 Uhr
Zum 70. Geburtstag des Trompeters Tom Harrell 

Tom Harrell.  (Angela Harrell)Tom Harrell. (Angela Harrell)
Der Amerikaner Tom Harrell liefert seit Jahrzehnten ein Klasse-Album nach dem anderen ab und ist bis heute einer der wichtigsten und technisch variabelsten Trompeter des aktuellen Jazz. In seinem Spiel hat er große Teile der Jazzgeschichte hörbar absorbiert, kreiert daraus aber seinen unverwechselbaren Sound: schwebend, charmant und zeitlos schön. 
Moderation: Matthias Wegner

Montag, 20.Juni   / Tonart Jazz , 11:35  Uhr
Hybrider und fesselnder Sound:  Sylvain Rifflet "Mechanics" bei Jazzdor Berlin

Sylvain Rifflet "Mechanics". (Jean-Bapiste Millot)Sylvain Rifflet "Mechanics". (Jean-Bapiste Millot)
Der Franzose Sylvain Rifflet verarbeitet in seiner Musik viele unterschiedliche Einflüsse und lässt sich u.a. von den Komponisten der "Minimal Music", wie Steve Reich und Terry Riley, inspirieren. Mit seiner Band "Mechanics" setzt Rifflet zudem auf eine nicht alltägliche  Instrumentierung: Saxofon und Klarinette treffen hier auf Kalimba und E-Gitarre. Es entsteht ein hybrider und zugleich fesselnder Sound.

10. Jazzdor Strasbourg-Berlin
Kesselhaus, Berlin
Aufzeichnung vom 01.06.2016

Moderation: Matthias Wegner

Montag, 20.Juni   / Tonart Jazz , 11:35  Uhr
"Songs & Dances" – das neue Album der Sängerin Anne Hartkamp

Die Sängerin Anne Hartkamp. (Michael Hecker)Die Sängerin Anne Hartkamp. (Michael Hecker)
Schon mehrfach hat Anne Hartkamp ihre Vielseitigkeit unter Beweis gestellt, indem sie u.a. mit Bigbands, einem A-Cappella-Ensemble und mit Free-Jazz-Ikonen wie Gunter Hampel und Marion Brown gemeinsame Projekte realisierte. Nun fokussiert sich die einfühlsame Sängerin auf ihr Quartett und agiert mit Musikern, die ihr sehr vertraut sind: Thomas Rückert (Klavier), André Nendza (Bass) und Oliver Rehmann (Schlagzeug).       
Autor: Jan Tengeler

Dienstag, 21.Juni  / Tonart Jazz, 01:05 – 05:00 Uhr
Vorschau auf die Jazzbaltica 2016

Dauner & Dauner. (Boris Schmalenberger )Dauner & Dauner. (Boris Schmalenberger )

Das Festival "Jazzbaltica" hat seinen Umzug von Salzau nach Niendorf / Timmendorfer Strand mittlerweile sehr gut verkraftet und die Erfolgsgeschichte weitergeschrieben. Zum fünften Mal hat der Posaunist Nils Landgren das Programm zusammengestellt. In diesem Jahr spielen auffällig viele Pianisten der Extra-Klasse bei der "Jazzbaltica", darunter Wolfgang Dauner, Joachim Kühn, Omer Sosa und Iiro Rantala.    
Moderation: Lothar Jänichen

Montag, 27.Juni   / Tonart Jazz , 11:35  Uhr
Nachlese Jazzbaltica 2016

Omar Sosa.  (Ron Jones)Omar Sosa. (Ron Jones)

Autor: Matthias Wegner

Dienstag, 28.Juni  / Tonart Jazz, 01:05 – 05:00 Uhr
Listen to the drum - Klangfarben des Schlagzeugs im aktuellen europäischen Jazz

Im aktuellen europäischen Jazz finden sich zunehmend Schlagzeuger, die ihr Instrument nicht nur als Rhythmusinstrument betrachten. Pierre Favre war besonders wichtig für die Emanzipation des Schlagzeugs als vielfarbiges Soloinstrument. Der Schweizer hat viele jüngere Kollegen inspiriert, diesen Weg weiterzugehen.  

Mit Musik u.a. von Pierre Favre, Marcel Papaux, Peter Bruns, Max Andrzejewski, Janis Görlich, Julian Sartorius, Diego Pinera und Conrado Molina.
Moderation: Manuela Krause

 

Konzert

Rolandseck-FestivalObszessiv kreativ
Die Geigerin und Leiterin des Rolandseck Festivals Mihaela Martin (René Meyer/Rolandseck Festival)

Mihaela Martin ist die neue Leiterin des Rolandseck-Festivals. Am ersten Abend spielt sie selbst, zusammen mit ihrem Michelangelo-Streichquartett. Ehrengast des Abends ist der Pianist Nelson Goerner.Mehr

Young Euro Classic"Con fuoco" – und wie!
(YEC/ Internationales Tschaikowsky Jugendorchester Jekaterinburg)

Jugendorchester der Welt zu Gast in Berlin - auch von der 18. Ausgabe von Young Euro Classic bringen wir einige Mitschnitte. Heute Abend der Beitrag des international besetzten Tschaikowsky-Jugendorchesters aus dem russischen Jekaterinburg.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur