Seit 09:00 Uhr Nachrichten
 

Freitag, 15.12.2017

Grande Nation der Literatur

Ein Blick auf die für Paris typischen Altbauten mit dem Eiffelturm am Horizont (Nil Castellví/Unsplash.com)
Buchcover "Die Jahre" von Annie Ernaux, im Hintergrund ein Wolkenhimmel (Bibliothek Suhrkamp / dpa / Hauke-Christian Dittrich)

Annie Ernaux: "Die Jahre"Erinnerungen ohne Ich-Erzähler

In unserer Zeit des autobiografischen Romans schreibt die Französin Annie Ernaux eine Anti-Autobiografie. Da sich für sie das Individuelle und das Kollektive gegenseitig beeinflussen, gibt es in ihrem einzigartigen Buch kein Ich.

Seite 1/4

Literatur

Gegenwart lesenAusflüge in die Unendlichkeit
Der Religionsphilosoph Klaus Heinrich bei einer Veranstaltung in der Akademie der Künste in Berlin am 31.10.2008 ( imago / Christian Thiel)

Religionsphilosoph und Mitbegründer der Freien Universität Berlin Klaus Heinrich spricht über die "Selbstaufklärung" der Menschheit als Gattung und die "selbstzerstörerischen" Prozesse, die ihr entgegenstehen. Er blickt zurück auf die Verdrängung der deutschen Vergangenheit nach 1945 - und plädiert für einen Neustart der Universität als Instanz gesellschaftlicher Selbstverständigung.Mehr

weitere Beiträge

Lesart

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur