Seit 11:05 Uhr Tonart
 

Freitag, 15.12.2017

Tonart | Beitrag vom 06.12.2017

Geheim-Gig in der Berliner U-BahnU2 in der U2

Bernd Lechler im Gespräch Oliver Schwesig

Beitrag hören
Sänger Bono (l) und der Gitarrist David Howell Evans "The Edge" (r) von der Band U2 stehen am 06.12.2017 in der U-Bahn der Linie U2. Dicht gedrängt standen Fans und Medienvertreter in der U-Bahn, während die Musiker durch den Zug gingen, Hände schüttelten und Fragen beantworteten. (picture alliance / dpa / Anja Caspary)
Sänger Bono (l) und der Gitarrist David Howell Evans "The Edge" (r) von der Band U2 stehen am 06.12.2017 in der U-Bahn der Linie U2. (picture alliance / dpa / Anja Caspary)

Prominente Gäste im Berliner Untergrund: Sänger Bono und Gitarrist The Edge von der Band U2 sind mit der U-Bahn durch Berlin gefahren. Die Musiker gingen durch den Zug, beantworteten Fragen von Fans und schüttelten Hände.

Mit einem Sonderzug waren die Stars mit rund 120 Fahrgästen vom Olympiastadion bis zur Station "Deutsche Oper" gefahren. Dort gaben sie auf dem Bahnsteig noch ein kurzes Konzert mit drei Songs.

"Das war ein Event, der viral gehen sollte," sagte Bernd Lechler. U2 sei ja immer um den Anschluss an den Zeitgeist bemüht, da seien  Internet und Social Media aktueller und hipper als Radio oder Fernsehen. Dass sie keine weiteren Interviews gegeben hätten, hätte aber vielleicht auch mit den Paradise Papers zu tun, in denen Bono vorkomme.

Tonart

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur