Seit 05:05 Uhr Aus den Archiven
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 05:05 Uhr Aus den Archiven
 
 

Nachspiel / Archiv | Beitrag vom 26.12.2011

Freeriden

Der heikle Kick im Tiefschnee

Von Folkert Lenz

Podcast abonnieren
Snowboarder in Aktion (AP Archiv)
Snowboarder in Aktion (AP Archiv)

Es sind nicht nur Adrenalin-Junkies und Brettl-Freaks, die das Schneevergnügen jenseits gewalzter Skipisten suchen. Immer mehr Wintersportler wollen ihre Ski- oder Snowboard-Spuren im unberührten Pulver ziehen. Die wenigsten Freizeitathleten springen zwar über Felsklippen oder stürzen sich steile Eisrinnen hinunter. Doch die Lawinengefahr im freien Alpingelände wird von vielen unterschätzt.

Die Sportartikelindustrie hat sich längst auf die sogenannten Freerider eingestellt und bietet kuriose Powderski so breit wie Fassdauben an. Viele Wintersportareale werben mit speziellen Abfahrten, die für Pistenraupen tabu sind. Die Alpenvereine versuchen gegenzusteuern: Lawinen-Know-How wird in Kursen vermittelt, die sich vor allem an jugendliche Freerider richten und diese fit im Risikomanagement machen sollen.

Doch was macht den Reiz des Freeridens aus? Ist es der Adrenalin-Kick, pure Abenteuerlust oder die Suche nach dem Naturerlebnis?

Manuskript zur Sendung als PDF-Dokument oder im barrierefreien Textformat

Mehr bei deutschlandradio.de

Downloads:

Freeriden (txt)
Freeriden (pdf)

Nachspiel

Country Musik und Line DanceTanzen wie im Wilden Westen
Ein Paar trainiert Line Dance in in historischen Kostümen.  (dpa / Karlheinz Schindler)

Line Dance wird in der Regel mit Country Musik und Cowboys in Verbindung gebracht, dabei ist der Ursprung dieser Tanzart unklar. Trotzdem nutzen Country Music Manager den Trend zu Line Dance, um herkömmliche Country Music als schick und trendy zu präsentieren. Mehr

Bioenergetik Seelengymnastik als Wohlfühlsport
Eine Frau greift der anderen Frau während einer Körpertherapie an den Hals. (Imago Stock & People)

Wenn Bewegung auf Emotionen trifft, dann ist von Bioenergetik die Rede. Es geht zum Beispiel darum, ein „inneres Lächeln“ vom Scheitel bis zur Sohle zu spüren oder Emotionen mit einem Fausthieb in den Sandsack aus sich herauszuschlagen.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur