Seit 05:05 Uhr Studio 9

Montag, 25.06.2018
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Die Reportage / Archiv | Beitrag vom 30.10.2011

Ein Herz für Geister

Sam Hess sieht und vertreibt Geistwesen

Von Andreas Wenderoth

Podcast abonnieren
Wenn rund um Bern Geisterstimmung aufkommt, ist Sam Hess zur Stelle. (Stock.XCHNG / Joao Estevao A. de Freitas)
Wenn rund um Bern Geisterstimmung aufkommt, ist Sam Hess zur Stelle. (Stock.XCHNG / Joao Estevao A. de Freitas)

Wenn unsichtbare Wesen in einem Haus rumoren und Angst verbreiten, dann braucht es einen, der sie vertreibt. Sam Hess ist Beamter des Kantons Bern, Chef der Lehrabschlussprüfung Forstwart, Amt für Wald. Aber abends und an den Wochenenden wird er gerufen, um die Geister fortzuschicken, die durch allerlei Unerquickliches nicht von den Lebenden lassen wollen.

Hess hat ein Herz für die Wesen, die auf der Erde umherirren, obwohl es schon lange nicht mehr ihr Platz ist. Aber manchmal muss er auch hart durchgreifen.

Manuskript zur Sendung als PDF-Dokument oder im barrierefreien Textformat

Die Reportage

Nachbarschaft im Netz Klicken statt Klopfen
Frau liegt auf Liegestuhl, während Mann Rasen mäht (imago/photothek)

Blöde Nachbarn können extrem nerven. Einen virtuellen Puffer beim Kennenlernen bieten Nachbarschaftsnetzwerke im Internet. Die boomen gerade in Deutschland, doch die ersten Mitstreiter dafür zu gewinnen, ist gar nicht so einfach. Mehr

Studieren im Alter Doktorandin mit über 90
Frau arbeitet an einem Rechner.  (imago/Rainer Unkel)

Ihr erstes Uni-Semester belegte sie im Jahr 1943. Dann kamen Krieg, Ehe und Kinder. Heute ist Rosemarie Achenbach fast 94 und schreibt an ihrer Doktorarbeit an der Uni Siegen. Ihr Thema: der Tod. Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur