Seit 18:30 Uhr Hörspiel

Sonntag, 22.04.2018
 
Seit 18:30 Uhr Hörspiel

Echtzeit | Beitrag vom 14.04.2018

Echtzeit - die ganze SendungIch bin Fan, na und?

Moderation: Marietta Schwarz

Beitrag hören Podcast abonnieren
Zwei Frauen sind Fans von 1860 München.  (dpa / Stefan Puchner)
Zwei Frauen sind Fans von 1860 München. (dpa / Stefan Puchner)

Ob jede Woche im Fußballstadion jubeln oder kreischend im Publikum beim Konzert der Lieblings-Band stehen, Fansein ist ganz leicht. Da werden Devotionalien gekauft und auch den Social-Media-Kanälen jeweiliger Künstler oder Sportler gefolgt.

In dieser Ausgabe der Echtzeit dreht es sich um unsere Fankultur. Warum gründen weibliche Fußballfans ihre eigenen Fanclubs? Wie hat es der Fanschal auf die Laufstege der Modewelt geschafft? Warum gibt es eigenlich noch Teleshopping? Und wie lebt es sich eigentlich mit Fans? 

Fazit

"Fashion Drive"Die Geschichte der Mode im Spiegel der Kunst
Édouard Manet (1832–1883) Jeanne Duval, la maitresse de Baudelaire (La dame a l’éventail), 1862 Öl auf Leinwand, 89,5 × 113 cm Museum of Fine Arts, Budapest (Budapest Museum of Fine Arts)

Zerrissene Jeans gehören heute ganz alltäglich zum Straßenbild, aber zerrissene Mode gab es auch schon in der Renaissance. Wie sie damals aussah zeigen prächtige Gemälde aus dem 16. Jahrhundert, die jetzt im Kunsthaus Zürich zu sehen sind – in der neuen Sonderausstellung "Fashion Drive – Extreme Mode in der Kunst".Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur