Seit 12:05 Uhr Studio 9 kompakt
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 12:05 Uhr Studio 9 kompakt
 
 

Hörspiel / Archiv | Beitrag vom 17.04.2017

Diabolische OffenbarungGespräch mit dem Teufel / Die biblische Apokalypse

Von Leszek Kolakowski / Nach der Offenbarung des Johannes

Der Holzschnitt "Die apokalyptischen Reiter" (1497/98) von Albrecht Dürer. Vier Reiter jagen eine entsetzte Menschenschar, Engel schlagen mit riesigen Schwertern um sich und der Heilige Michael zieht in den Kampf gegen den Drachen. (Wallraf-Richartz_Museum)
Albrecht Dürers Holzschnitt "Die apokalyptischen Reiter" (Wallraf-Richartz_Museum)

Mit dem Teufel im Gespräch und der Apokalypse vor Augen - zwei Produktionen aus den Archiven des RIAS mit Hörspielregisseur Ulrich Gerhardt.

Gespräch mit dem Teufel

Von Leszek Kolakowski

"In den Köpfen hockt er! Und in den Bäuchen! Im Magen, und in den Schamteilen!" Der Satan ist überall. Darum kann ein Teufel nur mit einem Gegenteufel, die Sünde nur mit anderer Sünde ausgetrieben werden.

Übersetzung und Bearbeitung: Janusz von Pilecki
Regie: Ulrich Gerhardt
Produktion: RIAS Berlin 1969
Mit: Hans-Dieter Zeidler
Produktion: RIAS Berlin 1969
Länge: 44'02
(Wdh. v. 08.03.1969)

Die biblische Apokalypse
Nach der Offenbarung des Johannes

Auf den letzten Seiten des Neuen Testaments steht jene düstere Vision des Johannes: Die Auslöschung großer Erdteile und die Wiederkunft Jesu Christi.

Bearbeitung und Regie: Ulrich Gerhardt
Mit: Christa Rossenbach, Joachim Nottke, Käthe Kamossa
Ton: Rainer Czekalski
Produktion: RIAS Berlin 1969
Länge: 22'05
(Wdh. aus dem Jahr 1970)


Anschließend:
Auszüge aus einem Studiogespräch mit dem französischen Dramatiker und Regisseur Valère Novarina
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2017
Länge: 19'57

Leszek Kolakowski, geboren 1927 in Radom, zählt zu den wichtigsten europäischen Philosophen des 20. Jahrhunderts. 1968 erschien sein Buch "Gespräche mit dem Teufel: acht Diskurse über das Böse und zwei Stücke". Kolakowski starb 2009 in Oxford.

Ulrich Gerhardt, 1934 in Berlin geboren. Seit den 1960ern Regiearbeiten für RIAS Berlin, von 1970-1980 dort Leiter der Abteilung Wortproduktion, danach Hörspielleiter beim SFB. Heute als freier Regisseur tätig.

Hörspiel

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur