Seit 01:05 Uhr Tonart

Donnerstag, 22.02.2018
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Studio 9 - Der Tag mit ... | Beitrag vom 14.02.2018

Der Tag mit Zafer ŞenocakTürkei - ein Land im Ausnahmezustand?

Moderation: Korbinian Frenzel

Beitrag hören Podcast abonnieren
Der Publizist Zafer Şenocak (Deutschlandradio / Torben Waleczek)
Der Publizist Zafer Şenocak (Deutschlandradio / Torben Waleczek)

Zu Gast ist heute der Journalist Zafer Şenocak. Mit ihm sprechen wir über die Stimmung in der Türkei. Dabei geht es unter anderem um den noch immer inhaftierten Deniz Yücel und darum, was genau mit einer "Osmanischen Ohrfeige" gemeint ist. Die nämlich droht Erdogan den USA an.

Zwei Monate hat der Publizist Zafer Şenocak in der Türkei verbracht. Sein Geburtsland fand er verändert vor - wie in einem Ausnahmezustand.

Die Türkei wird in der heutigen Sendung im Mittelpunkt stehen, unter folgenden Aspekten:

Seit einem Jahr ist Deniz Yücel im Gefängnis: Werden Solidaritätsbekundungen und politische Intervention letztlich Erfolg haben und den Journalisten aus seiner Zelle berfreien können?

Alltag in einer Türkei im Ausnahmezustand: Wie bestimmt die politische Situation das tägliche Leben - fühlen, denken, reden die Menschen anders?

Die "Osmanische Ohrfeige": Die USA unterstützen die Kurdenmiliz YPG in Syrien, die Türkei bekämpft sie. Nun hat Präsident Erdogan eine deutliche Warnung an den Nato-Partner geschickt und ihm eine "osmanische Ohrfeige" angedroht.

Weiteres Thema der Sendung:

Der Politische Aschermittwoch - ein Stimmungsbild quer durch die Parteien.

Zafer Şenocak ist Autor und Publizist. Er wurde 1961 in Ankara geboren, seit 1970 lebt er in Deutschland. Şenocak studierte Germanistik, Politik und Philosophie in München. Seit 1979 veröffentlicht er Gedichte, Essays und Prosa in deutscher Sprache. Er schreibt regelmäßig für die "tageszeitung" in Berlin und andere Publikationen. Zuletzt erschien sein Buch "In deinen Worten: Mutmaßungen über den Glauben meines Vaters".

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur