Seit 17:00 Uhr Nachrichten
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 17:00 Uhr Nachrichten
 
 

Tonart | Beitrag vom 24.12.2014

Chor der Woche"Allegra-Musica“ aus Engelskirchen

Aus der Heimat des Christkindes

Aus der Heimat des Christkindes - der Chor "Allegra-Musica“ aus Engelskirchen (Andrea Eischeid-Mathies)
Aus der Heimat des Christkindes - der Chor "Allegra-Musica“ aus Engelskirchen (Andrea Eischeid-Mathies)

Engelskirchen sei die Heimat des Christkindes, sagt Chorsprecher Paul Remmel. Die 30 Sängerinnen und Sänger des Chors "Allegra-Musica" treffen sich nicht nur zum Chor, sondern auch zum Wandern auf dem sogenannten "Liederweg".

Singen ist gesund, Singen macht Spaß und Singen verbindet! In unserer Reihe "Chor der Woche" geben wir einem Chor die Möglichkeit sich selbst mit einigen Informationen und Liedern vorzustellen.

Sie können eine akustische Visitenkarte Ihres Vereins oder ihrer Gruppe abgeben, wie diesmal der Chor "Allegra-Musica" aus Engelskirchen.

Engelskirchen sei die Heimat des Christkindes, sagt Chorsprecher Paul Remmel. Allegra Musica gibt es erst seit fünf Jahren, aber alle Mitglieder des Chors singen eigentlich schon viel länger. Die 30 Sängerinnen und Sänger treffen sich nicht nur zum Chor, sondern auch zum Wandern auf dem sogenannten "Liederweg". Das ist ein Wanderweg mit 12 Stationen, an der jeweils Volkslieder gesungen werden.

Mailen Sie uns an chor-der-woche@deutschlandradio.de, wenn Sie unser Chor der Woche sein wollen.

Tonart

Blaupause PopstarKam nach Elvis eigentlich noch etwas?
Porträt des US-amerikanischen Sängers Elvis Presley. (picture alliance / dpa / Stephanie Pilick)

Das Phänomen Elvis ist sehr komplex: schillernder Aufstieg und tiefer Fall, die Provokation, Sex, Drogen, das Fan-Verhalten. Es scheint so, als hätte der vor 40 Jahren verstorbene König des Rock 'n' Roll alles vorweggenommen, was einen Popstar auch heute ausmacht.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur