Seit 19:30 Uhr Zeitfragen. Feature
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 19:30 Uhr Zeitfragen. Feature
 
 

Freispiel / Archiv | Beitrag vom 01.07.2013

Buus Halt Waterloo (CH-4463; D-83527; D-19357)

Ein Hörspiel in neun Haltestellen, ein Hörspiel, das die Landkarte schrieb

Von Judith Stadlin und Michael van Orsouw

Neun Haltestellen lang fährt der Busfahrer seine Fahrgäste durch die Gegend. (picture alliance / dpa / Robert Schlesinger)
Neun Haltestellen lang fährt der Busfahrer seine Fahrgäste durch die Gegend. (picture alliance / dpa / Robert Schlesinger)

Erzählt wird die Geschichte einer Busfahrt. Das Unerhörte: Jedes einzelne Wort dieser Geschichte ist ein deutscher, österreichischer oder schweizerischer Ortsname. In einen neuen Sinnzusammenhang gestellt, ergibt sich daraus ein Text, der skurril, hochkomisch und dabei voller Poesie ist.

Neun Haltestellen lang fährt der dunkelhäutige Busfahrer seine Fahrgäste durch die Gegend. Arme und Reiche, Alte und Junge, Angepasste und Rebellen. Ein Panoptikum der menschlichen Spezies. Ein Hörspiel über Fremdenfeindlichkeit und darüber, wie man ihr auf amüsante Weise begegnen kann. Und ein Hörspiel über die Liebe.


Regie: Regine Ahrem, Judith Stadlin
Mit: Katharina Stemberger, Carmen-Maja Antoni, Tilo Werner u.a.
Ton: Peter Avar
Produktion: RBB 2012
Länge: 51’39



Judith Stadlin, geboren in Zug (Schweiz), Autorin, Kabarettistin, Schauspielerin, Komödiantin und Regisseurin.

Michael van Orsouw, geboren in Zug, Autor, Kabarettist und Ausstellungsmacher.

Freispiel

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur