Seit 01:05 Uhr Tonart
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 01:05 Uhr Tonart
 
 

Buchkritik

Sendung vom 25.04.2017Sendung vom 24.04.2017Sendung vom 21.04.2017
Buchcover: "Marta Nussbaum: Zorn und Vergebung" und Händedruck (Wissenschaftliche Buchgesellschaft / imago / Blickwinkel)

Martha Nussbaum: "Zorn und Vergebung"Für mehr Gelassenheit

Mahatma Gandhi, Martin Luther King, Nelson Mandela: Martha Nussbaum zeigt in ihrem Buch drei Beispiele für eine gelungene Zorn-Reduktion im Politischen und klopft konfliktvermeidende Potenziale ab. Allerdings verpasst sie es, ihre Überlegungen auf die Gegenwart zu übertragen.

Sendung vom 20.04.2017Sendung vom 19.04.2017Sendung vom 18.04.2017Sendung vom 15.04.2017Sendung vom 13.04.2017Sendung vom 12.04.2017
(Mare Verlag & picture alliance / dpa / Ulf Mander)

Hampton Sides: "Die Polarfahrt"Abenteuerreise ins Unglück

1879 war der Nordpol noch unerschlossenes Gebiet, das Abenteurer zu wagemutigen Expeditionen anspornte. Darunter: Der US-Seeoffizier George DeLong. Die Fahrt endete in einer Tragödie - sie und die unterschiedlichen Interessen dahinter hat Hampton Sides in "Die Polarfahrt" verarbeitet.

Sendung vom 11.04.2017Sendung vom 10.04.2017Sendung vom 08.04.2017
1928 zog Johannes Bobrowski nach Königsberg, wo er das humanistische Stadtgymnasium Altstadt-Kneiphof besuchte. (picture alliance / dpa / Wallstein Verlag)

Johannes Bobrowskis - "Briefe"Einzelgänger zwischen Ost und West

Zum 100. Geburtstag des Ostberliner Lyrikers Johannes Bobrowski ist eine vierbändige Sammlung seiner Briefe erschienen. Sie erlaubt einen genauen Blick auf den Autor in allen Phasen seines kurzen Lebens und ist ein spannendes Stück deutsch-deutscher Literaturgeschichte.

Sendung vom 07.04.2017Sendung vom 06.04.2017
Cover "so tun als ob heißt lügen" und leerstehendes Haus in Belgien (avant Verlag / dpa / picture alliance / Horst Ossinger)

Dominique Goblet: "so tun als ob heißt lügen"Lug, Trug und Spuk

Vom eigenen Leben erzählen Autoren in vielen Romanen, aber auch in Graphic Novels. Jetzt ist eine Autobiografie im Comicformat erschienen, die ein besonderes, eigenartiges Buch ist: "so tun als ob heißt lügen" von der belgischen Zeichnerin Dominique Goblet.

Sendung vom 05.04.2017Sendung vom 04.04.2017Sendung vom 03.04.2017
Buchcover von "Gestrandet" von Alexander Betts und Paul Collier, im Hintergrund Flüchtlinge, die in Griechenland "gestrandet" sind. (Siedler Verlag / picture alliance / dpa / Simela Pantzartzi)

Alexander Betts/Paul Collier: "Gestrandet" Sachlich und ohne Schnappatmung

Der Migrationsforscher Alexander Betts und der Entwicklungsökonom Paul Collier sind sich sicher: Flüchtlinge haben ein Recht auf Hilfe. Die heutige Flüchtlingspolitik sei aber nicht mehr zeitgemäß: Betts und Collier beklagen die großen Ungerechtigkeiten im heutigen Flüchtlingsmanagement.

Sendung vom 01.04.2017Sendung vom 31.03.2017Sendung vom 30.03.2017
(Artem Kovalev / unsplash.com / Schoeffling)

David Albahari: "Das Tierreich"Der Mensch ist der Abgrund

Fünf Männer finden während ihres Militärdienstes bei der Jugoslawischen Volksarmee zueinander. Ihr Anführer gibt allen Tiernamen und nennt die Gruppe das Tierreich - klingt harmlos. Doch Albaharis Roman "Das Tierreich" erzählt aus einer düsteren Zeit.

Sendung vom 29.03.2017Sendung vom 28.03.2017Sendung vom 27.03.2017Sendung vom 25.03.2017Sendung vom 24.03.2017
Seite 2/491
Mai 2017
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Literatur

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur