Seit 13:05 Uhr Länderreport
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 13:05 Uhr Länderreport
 
 

Feature | Sendung am 15.11.2017 um 00:05 Uhr

Bewegende FrauenportraitsSibylle | Jenny

Von Robert Schoen | Von Jens Jarisch

Podcast abonnieren
Eine Frau sitzt auf einem Hocker. (imago / Westend61)
Eine Frau sitzt auf einem Hocker. (imago / Westend61)

Sibylle ist Schauspielerin. In den letzten 20 Jahren hatte sie fast keine Aufträge, denn durch ihre Krankheit ist sie unzuverlässig geworden, was in diesem Geschäft sehr, sehr schlecht ist.

Sibylle hat eine bipolare Störung, früher nannte man das manisch-depressiv.

Produktion: Eigenproduktion 2005
Länge: 17'11
(Wdh. v. 04.01.2006)

Robert Schoen, geboren 1966 in Berlin, studierte nach einer kaufmännischen Ausbildung Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen. Hörspielregie-Volontariat beim Südwestrundfunk, Baden-Baden. Seit Mitte der 1990er Hörspiel- und Feature-Regisseur und Autor. Hörspielpreis der Kriegsblinden für "Schicksal. Hauptsache Schicksal" (Autorenproduktion/HR 2010), ARD Online-Award 2013 für "Heidi Heimat" (HR 2013). "Sibylle" gewann den Doku-Plopp! Award 2005. Hörspiele zuletzt: "Ein verrauchtes Idyll" (HR 2015) und "Die verlorenen Söhne" (HR 2017, Hörspiel des Monats März).


Jenny

Von Jens Jarisch
 
Jenny wurde von ihrem Stiefvater missbraucht, als sie elf Jahre alt war. Mit 14 rannte sie von Zuhause weg, mit 15 landete sie auf dem Strich, mit 17 war sie fast tot: Überdosis Heroin. Jenny ist zum Zeitpunkt der Aufnahme 23. Sie hat ihr neues Leben gemeistert und blickt in die Zukunft. 

Produktion: Autorenfunk im Auftrag des RBB 2003
Länge: 24'30


Jens Jarisch, 1969 geboren, aufgewachsen in Berlin, Teheran und Lima, lebt in Berlin. Feature-Autor, Produzent und Leiter der Hörspiel- und Feature-Abteilung beim Kulturradio des RBB. Zahlreiche Auszeichnungen, u.a. 2010 Premio Ondas und Prix Italia für "Kinder von Sodom und Gomorrha", Grand Prix Marulić 2009 für "Hongkong Song", Prix Europa 2006 für "Lifestyle – Warum tragen Vietnamesen keine Adidas-Schuhe?" und Prix Europa 2005 für "Die K – Szenen eines Drogenstrichs". "Jenny" wurde mit dem Medienpreis der Kindernothilfe-Stiftung ausgezeichnet. Weitere Stücke: "Shopping is Coming Home" (Coautorin Susanne Franzmeyer, RBB 2013) und "Lebensberichte aus Nordkorea" (RBB/NDR/SWR/DLF 2011).

Hörspiel

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur